Von Mark Read 0
"American Pie"-Star

Shannon Elizabeth macht auch am Pokertisch eine gute Figur

"American Pie" ist zurück! Die Kult-Komödie erlebt gerade im Kino ihre Wiederauferstehung unter dem Titel "American Pie - Reunion". Klar, dass auch Shannon Elizabeth wieder mit dabei ist. Der hübschen Amerikanerin gelang in der Rolle der Austauschstudentin Nadia der Durchbruch. Doch auch am Pokertisch ist Elizabeth ein Ass.


Kennt ihr noch Shannon Elizabeth? Die hübsche US-Amerikanerin gehört zu den Hollywood-Stars, die gerne Zeit am Pokertisch verbringen – und das mit Erfolg. Spätestens wenn die Weltmeisterschaft in der Casinometropole Las Vegas ansteht, wird man sie wieder am Pokertisch bewundern dürfen. Doch neben Casinospielen dürfen sich Kinobesucher auf einen kurzen Auftritt von Elizabeth im American Pie: Das Klassentreffen freuen.

American Pie: Das Klassentreffen

Seit dem Highschool-Abschluss sind zehn Jahre vergangen. Dies nehmen die Freunde Jim (Jason Biggs), Kevin (Thomas Ian Nicholas), Finch (Eddie Kaye Thomas), Oz (Chris Klein) und Stifler (Seann William Scott) zum Anlass, das Wochenende rund um ihr Klassentreffen zu einem unvergesslichen Abenteuer zu machen. Dank einer großen Menge Alkohol und der Unverblümtheit von Jim und Stifler gelingt das Comeback auf die Kinoleinwand problemlos. Über 730.000 Besucher strömten am Eröffnungswochenende in die Kinos und verwiesen damit sogar Marvels Superhelden auf den zweiten Platz. Und auch die Filmkritiker attestierten dem vierten Teil der Teenie-Komödie ein gutes Urteil.

Neben den Hauptdarstellern tragen andere Altbekannte aus der Originalbesetzung zu diesem Erfolg bei. Tara Reid als Vicky sowie Shannon Elizabeth als ehemalige osteuropäische Austauschschülerin Nadja spielen aber nur eine Nebenrolle. Man muss aber dazu sagen, dass die heute 39-jährige Elizabeth immer noch bildschön aussieht, wie der zweite offizielle Trailer zeigt.

Karriere am Pokertisch

Dass Stars wie Tobey Maguire und Matt Damon gerne mal am Pokertisch vorbeischauen, dürfte den meisten von euch bekannt sein. Überraschender dürfte da schon eher für euch die Meldung über Elizabeths Pokerkarriere sein. Nachdem sie 1999 mit ihrer Rolle als osteuropäische Austauschschülerin Nadja in der Mutter der Teenie-Komödien ihren Durchbruch feierte, folgten mit Scary Movie, 13 Geister sowie American Pie 2 akzeptable Hollywood-Rollen. Danach wurde es in Hollywood ruhiger um die hübsche US-Amerikanerin. Vielmehr entwickelte sie sich zu einer guten Pokerspielerin, welche 2008 von Mansion Poker gesponsert worden ist. Ihren größten Erfolg feierte sie ein Jahr zuvor im NBC Heads-Up Championship, bei dem sie für ihren dritten Platz 125.000 Dollar erhielt.

Man darf gespannt sein welche Erfolge Elizabeth in Zukunft am Pokertisch und in Hollywood noch feiern wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: