Von Laura Hofmockel 0
Prostest gegen Pipeline

Shailene Woodley wurde verhaftet

Shailene Woodley auf der Premiere des Films "Snowden"

Shailene Woodley auf der Premiere des Films "Snowden"

(© Getty Images)

Politisches Engagement ist für Shailene Woodley Ehrensache. Die Schauspielerin schloss sich einer Demonstration im US-Bundesstaat North Dakota an und wurde von der Polizei festgenommen. Grund des Protests ist der Bau einer Gaspipeline.

Shailene Woodley (24) saß hinter Gittern. Der wandlungsfähige „Divergent“-Star nahm bei einem Protest in North Dakota teil und wurde gestern von der Polizei in Gewahrsam genommen. Sie demonstrierte dort gemeinsam mit den US-Ureinwohnern gegen den Bau einer Pipeline.

Shailene Woodley beim Protest in North Dakota

Seit Wochen hält der Kampf der Ureinwohner von North Dakota gegen den Bau einer Pipeline an. Das Rohr soll durch das Stammesgebiet der Sioux verlaufen, weshalb die Angehörigen des Stammes Einspruch erheben. Shailene setzte sich für die Einwohner ein und schloss sich dem Protest an, bevor die Polizei sie abführte. Im Video der Festnahme erklärte der Polizeibeamte den Grund für die Abführung der Schauspielerin: Landfriedensbruch.

Bau der Gaspipeline

Die von der Firma „Energy Transfer Plants“ geplante Gaspipeline soll durch den Fluss Missouri führen, der knapp zwei Kilometer vom Sioux-Reservat Standing Rock entfernt liegt. Die Ureinwohner fürchten, der Bau verunreinige das Wasser. Außerdem sollen bisher schon einige Kulturgüter, Gebetsorte und heilige Grabstätten ihres Stammes zerstört worden sein.

Nach Angaben des Online-Portals „Just Jared“ wurde Shailene gestern nach einigen Stunden wieder aus der Polizeigewahrsam entlassen. Die schöne Schauspielerin ist aktuell im Thriller „Snowden“ auf der Kinoleinwand zu sehen.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?