Von Maria Anderl 0
Wie aus drei Büchern vielleicht doch nur ein Film wird

Shades of Grey: Wird die Trilogie in einem Film zusammengefasst?

Das Hin und Her rund um die Verfilmung der äußerst erfolgreichen Romantriologie "Shades of Grey" der Autorin E.L James scheint kein Ende zu nehmen. Nach neuesten Berichten heißt es nun, dass es nur einen Film geben soll. Das wäre für die zahlreichen Fans sicher eine herbe Enttäuschung.

"Shades of Grey" in zwei Versionen: Jugendfrei und FSK 18

Dakota Johnson

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es war einer der Aufreger im Jahr 2013. Im September wurde die Besetzung der Hauptrollen der Verfilmung der beliebten "Shades of Grey"-Reihe bekannt gegeben. Charlie Hunnam (33) war als "Christian Grey" und Dakota Johnson (24) als "Anastasia Steele" gecastet worden.

Nur wenig später verabschiedete sich Hunnam dann doch wieder vom Projekt.

Die recht negativen Stimmen der zahlreichen Fans dürften zu dieser Entscheidung dann doch ein wenig beigetragen haben. Ersatz wurde jedoch schnell gefunden und zwar in Form von Jamie Dornan (31), der den "Christian Grey" sicher mimen wird. Schließlich haben die Dreharbeiten schon begonnen.

Nun scheint es aber schon wieder schlechte Neuigkeiten aus Hollywood zu geben. Wie die "Global Post" berichtet, soll sich die Produktionsfirma dazu entschieden haben, die Triologie in nur einem Film zusammenzufassen.

Die Fans der Buchreihe dürften von dieser Nachricht nicht allzu begeistert sein.

Findet ihr, dass ein Film zu "Shades of Grey" ausreichend ist oder hättet ihr euch mehr Filme versprochen? Schreibt es uns in den Kommentaren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: