Von Victoria Heider 0
Plötzlicher Ausstieg

"Shades of Grey"-Autorin E.L. James äußert sich zu Charlie Hunnams Absage

Nun also doch nicht. Charlie Hunnam hat sich ganz überraschend dazu entschieden, bei der "50 Shades of Grey", doch nicht die männliche Hauptrolle zu spielen. Die Fans der Buchreihe sind natürlich in heller Aufregung. Doch was sagt die Autorin E. L. James zu Charlies Entscheidung?

Seine Verpflichtung für die Verfilmung von "50 Shades of Grey" war genauso überraschend wie seine Absage für den Streifen. Ex-"Christian Grey" Charlie Hunnam (33) hatte ganz plötzlich keine Zeit mehr sich ordentlich auf diesen schwierigen Part vorzubereiten und zog seine Zusage deshalb zurück.

Das Matt Bomer (36) Lager unter den "SoG"- Lesern atmet nun natürlich auf, da wieder Hoffnung besteht, ihr Favorit könnte sich die Rolle doch noch schnappen. Doch was sagt eigentlich die Schöpferin der Bestseller E. L. James (50) zu der Situation?

James scheint wenig erfreut zu sein

Auf ihrem Twitter-Account schrieb sie: "Ich wünsche Charlie alles Gute." Die kurze Botschaft erweckt aber eher einen unterkühlten, als einen versöhnlichen Ton. Sie macht wohl nur gute Miene zum bösen Spiel.

Da bleibt ihr wohl nichts anderes übrig als die zweite Wahl für "Christian Grey" anzurufen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: