Von Kathy Yaruchyk 1
Sexy Cora-Prozess

"Sexy Cora" († 23): Diese Strafe bekommt ihre Narkoseärztin Marion F.

Der Prozess im Fall von "Sexy Cora" ging am heutigen Dienstag zu Ende. Die damals zuständige Narkoseärztin Marion F. wurde zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt.


Am heutigen Dienstag, den 05.02.2013, ging der Prozess gegen die Narkoseärztin Marion F. (56) zu Ende. Diese wurde der fahrlässigen Tötung im Fall von Sexy Cora († 23) beschuldigt.

Die damals 23-Jährige Carolin Wosnitza starb im Januar 2011 in der Hamburger Alster-Klinik, als sie sich zum fünften Mal die Oberweite vergrößern hat lassen. Während der OP erlitt „Sexy Cora“ einen Herzstillstand. Nach mehreren Tagen im Koma, verstarb sie dann am 20. Januar 2011 an einer Hirnlähmung.

 

Bereits am Anfang des Prozesses hat sich Marion F. als schuldig bekennt. Nach dem tragischen Vorfall gab Marion F. ihren Job als Ärztin auf und hat einen Antrag auf Frührente gestellt.

Das Hamburger Landgericht hat die 56-Jährige nun zu einem Jahr und drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Die Richter verurteilten Marion als der fahrlässigen Tötung schuldig.

„Die Angeklagte war in hohem Maße fahrlässig. Sie hat die Kernaufgabe einer Anästhesistin nicht erfüllt. Ich gehe davon aus, dass das Beatmungsgerät nicht eingeschaltet war", so der Staatsanwalt.

Marion F. wird vorgeworfen nicht für eine ausreichende Beatmung durch die Sauerstoffmaske gesorgt zu haben. Außerdem sagt die Staatsanwaltschaft: „Der akustische Tongeber für Vitalfunktionen war auf Null gestellt.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: