Von Olga Lügenscheidt 0
Eine gemeine Kolumne?

Sexiest Woman Alive - So ein Scheiß!?

Schauspielerin Angelina Jolie

Angelina Jolie

(© Getty Images)

Angelina Jolie war es schon einmal, Scarlett Johansson auch und Minka Wer? Kelly wurde ebenfalls schon zur "Sexiest Woman Alive" gewählt. Also ich persönlich finde ja, dass Adriana Lima jedes Jahr den Titel "alive" verdient hätte. Aber das ist ja nur meine Meinung und die interessiert... wen?

Im Jahr 2004 wurde die internationale Auszeichnung "Sexiest Woman Alive" eingeführt. Die Rechte für diesen Titel liegen alleine bei dem US-amerikanischen Männermagazin "Esquire". Die Bezeichnung "Sexiest Man Alive" kann hingegen allein vom People-Magazin verliehen werden.

Von den bisher neun Erwählten des US-Magazins kommen sechs aus den USA, komisch!?

Doch wie wird bestimmt, wer denn die sexiest woman ist? Beziehungsweise: Warum "Alive", wenn man den Titel nur ein Jahr lang tragen darf, bevor sich eine "hübschere" findet? Aber eins nach dem anderen. Wer diese wundervolle Titulierung tragen darf, entscheidet allein die Redaktion des Magazins. Sehr demokratisch also.

So viele "Sexiest Woman"! Welche ist die Wahre?

Auch andere Zeitschriften haben mittlerweile abgeguckt und küren jährlich, monatlich, täglich?, also scheinbar nach Lust und Laune die Top 100, Top 99, Top 50, Top 10:

"Sexiest Women & Hottest Celebrities", "100 Sexiest Women", "PETA's Sexiest Vegan Next Door", "The Most Beautiful/Hot/Sexy Women", "The Hottest Women", "Most Beautiful", "Top 99 Women", "Top 10 Most Beautiful Women of the World"... Und das soll noch glaubwürdig sein? Nö!

Brauchen wir eine "Sexiest Woman"?

Doch warum braucht man das? Die Zeitungen wollen sicherlich nicht einem bestimmten VIP eine ganz besondere Freude machen. Vielleicht sind sie ja neugierig und wollen von ihren Lesern, wenn diese überhaupt abstimmen dürfen, erfahren, wen sie denn ganz schön sexy finden....

ODER und das könnte der Wahrheit wahrscheinlich ganz nahe kommen....sie wollen VERKAUFEN! Denn...wir alle wollen wissen, wer denn so unbeschreiblich heiß ist und es auf Platz eins geschafft hat und kaufen/klicken deshalb.

Am besten klickt man sich dann durch eine scheinbar endlose Bildergalerie, die natürlich von 100 runterzählt, um endlich bei Platz eins anzukommen und zu wissen: Mila Kunis ist "Sexiest Woman Alive 2012"! Und was passiert dann Meistens? Man ist fassungslos: "DIE? Die ist doch voll hässlich!", "Also ich frage mich, wer DAS bestimmt!"

Ja, wir brauchen eine!

Und die Reaktionen sind ganz normal, denn natürlich hat jeder Mensch seine eigenen Vorlieben und natürlich lässt sich über Geschmack streiten und das ist auch gut so!

Doch um ehrlich zu sein, möchte doch jeder Leser, wenn er mal darf, auch seinen Senf dazu geben und mitbestimmen, welche Promi-Frau den Titel tragen soll. Und er möchte sich dann auch mit seinen Kollegen diskutieren, wieso denn seine Favoritin den Ehrentitel ganz sicher verdient hat und dessen nicht.

Und noch toller ist es, wenn der Freund beim Vorbeigehen am Zeitungsständer noch sagt "Oha, ist die geil!" und die Freundin hat sich danach furchtbar aufgeregt und macht ab morgen die "Friss die Hälfte"-Diät.

Den Männern scheinen diese sexy Fotos der super erotischen Promis viel mehr zu gefallen, als den Frauen...Sind wir neidisch? Ne, ist doch eh alles gephotoshopt!

Dennoch hat am Ende jeder etwas davon: Die Zeitschriften haben verkauft, die Leser haben sich gefreut, aufgeregt, gestritten, durchgeklickt, diskutiert, also im Endeffekt ihr Gehirn aktiviert!