Von Martin Müller-Lütgenau 0
Völlig überrascht

Sexiest Man Alive 2013: So reagierte Maroon 5-Sänger Adam Levine

Die Würfel sind gefallen. Das ‟People Magazin“ kürte Adam Levine zum Sexiest Man Alive 2013. Die Nachricht traf den Maroon 5-Sänger total überraschend. Zunächst dachte er, dass man ihn auf die Schippe nehmen will.

Adam Levine

Adam Levine ist Juror bei "The Voice"

(© artpool.com)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Am Ende war es denkbar einfach. Sein ‟unglaublicher Körper“ hat Adam Levine zum Titel Sexiest Man Alive 2013 verholfen. So die Begründung des ‟People Magazin". Gegenüber der Zeitschrift lässt Levine durchblicken, dass er mit der Wahl nicht gerechnet hat: ‟Als Musiker träumst du davon, einen Grammy zu gewinnen, aber ich glaube nicht, dass das zur Diskussion stand.“ Der Maroon 5-Sänger habe zunächst gedacht, das Ganze sei ein Witz, es aber dann ‟cool“ gefunden.

‟Ich fühle mich ssssexy“

Laut dem ‟People Magazin“ sei Levine vor allem ‟cool, selbstsicher und verführerisch“. Zudem hat der 34-Jährige kein Problem damit, seine Gefühle zu zeigen. ‟Ich fühle mich ssssexy“ erklärt der Sänger am Dienstag augenzwinkernd in der US-Castingshow ‟The Voice“, als er auf die Nachricht angesprochen wurde. Privat fiebert Levin derzeit vor allem der geplanten Hochzeit mit seiner Freundin, dem namibischen ‟Vicoria's Secret“-Model Behati Prinsloo, entgegen. Die beiden hatte sich im Juli verlobt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: