Von Mark Read 0

Sex mit Cristiano Ronaldo: Ausstattung hui, Performance pfui!


Eine heiße Liebesnacht mit Cristiano Ronaldo steht wohl bei den allermeisten jungen Frauen auf dem Wunschzettel ganz oben. Eine, der ein derartiges Erlebnis schon einmal zu Teil wurde, packt nun im englischen Boulevardblatt „Mirror“ aus. Ihr Fazit fällt aber nicht gerade positiv aus: Ausstattung hui, Performance pfui!

Jasmine Lennard, ein 25-jähriges Model aus England, hatte den portugiesischen Starkicker 2008 in Los Angeles kennen gelernt. „Wie ein kleiner Prinz“ sei der als arrogant verschrieene Fußballer inmitten seiner fünf bis sechs Kumpels gestanden und habe einen von ihnen vorgeschickt, um den Kontakt zu knüpfen. Erst dann sei er selbst bei ihr aktiv geworden. Seine Masche: Er tat so, als könne er kaum Englisch, obwohl er sechs Jahre lang bei Manchester United gespielt hatte. Laut ihrer eigenen Darstellung hatte Lennard nicht übermäßig Lust auf „sexy times“, gab dem Beau aus Portugal aber trotzdem mal ihre Handynummer (natürlich einfach so, ohne Hintergedanken).

Die Folge: Ronaldo bombadierte sie mit SMS, und die gute Jasmine ließ sich doch zu einem Date herab. Sie holte den Kicker mit dem Auto an seinem Hotel ab – nackt und nur mit High Heels bekleidet. Die resolute Britin, die über eine „männliche Einstellung zum Sex“ verfügt, nahm den 25-jährigen mit nach Hause, wo es dann richtig zur Sache ging. Doch, oho: Obwohl Ronaldo in den wichtigen Regionen äußerst gut bestückt ist, ließ seine Ausdauer abseits des Spielfelds deutlich zu wünschen übrig. Wie der Sex mit Ronaldo gewesen sei? „Nicht lange“.

Gut, dass wir das geklärt haben. Natürlich darf angezweifelt werden, inwieweit die Darstellung von Miss Lennard der Wahrheit entspricht. Das Interview liest sich so, als würde da jemand dem jetzigen Real-Madrid-Star eins reinwürgen und sich nebenei ins Rampenlicht drängeln wollen. Wobei natürlich Ronaldos Arroganz nicht angezweifelt werden sollte – die hat er schon mehrfach auf und neben dem Platz unter Beweis gestellt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: