Von Fabienne Claudinon 0
Sängerin an Lupus erkrankt

Selena Gomez musste sich einer Chemotherapie unterziehen

Selena Gomez in New York sexy Look Outfit

Selena Gomez

(© ZUMA Press / imago)

Am 9. Oktober erscheint das neue Album von Selena Gomez. Der Albumtitel „Revival“, übersetzt Wiederbelebung, hätte nicht besser gewählt sein können. Denn wie Selena jetzt verriet, musste sie sich aufgrund ihrer Lupus-Erkrankung einer Chemotherapie unterziehen.

Lange Zeit war es ruhiger um Selena Gomez (23). Doch zwei Jahre nach ihrer letzten Platte erscheint am 9. Oktober ihr neues Album „Revival“. Und der Name ist Programm. Denn, wie Selena jetzt im Interview mit dem „Billboard“ Magazin erzählte, musste sie sich einer Chemotherapie unterziehen. Anfang 2014 zog sich Selena aus dem Rampenlicht zurück. Doch hingegen aller Vermutungen hatte es nichts mit der Trennung von ihrem Ex-Freund Justin Bieber (21) zu tun. Selena erkrankte an der Autoimmunkrankheit Lupus. Das zwang die hübsche Sängerin, sich einer Chemotherapie unterziehen zu lassen. „Bei mir wurde Lupus diagnostiziert, ich musste eine Chemotherapie machen. Das war der wirklich Grund für meine Pause“, verriet Selena im Interview mit „Billboard“.

Das viele vermuteten, Selena Gomez würde sich wegen der Trennung von Justin zurückziehen, hat die Sängerin schwer getroffen. „Ich wollte so gerne sagen: ‚Ihr habt doch keine Ahnung. Ich bin in Chemotherapie.‘ Ich zog mich solange zurück, bis ich wieder selbstbewusst war und mich wohlfühlte“, gesteht Selena im Interview. Jetzt scheint es Selena wieder besser zu gehen und so konzentriert sie sich ganz auf die Veröffentlichung ihres neuen Albums. Auch eine Welt-Tournee steht bei der Sängerin an, wie sie ihren Fans neulich auf Instagram mitteilt.

 
Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?