Von Vanessa Rusert 0
Diagnose Lupus

Selena Gomez: Darum war sie wirklich in der Rehaklinik

Selena Gomez ist auch als Schauspielerin erfolgreich

Selena Gomez

(© Getty Images)

Selena Gomez spricht jetzt erstmals darüber, aus welchem Grund die Sängerin 2014 in die Rehaklinik musste.

2014 wurde es schlagartig ruhig um Selena Gomez (23): Die Sängerin wurde damals in eine Rehaklinik eingewiesen. In einem Interview gegenüber dem „GQ“-Magazin erklärt die Sängerin jetzt auch die Gründe dafür. „An mir wurde Lupus diagnostiziert. Meine Mutter hatte eine Fehlgeburt, die sehr öffentlich wurde. Also musste ich meine Tour absagen. Ich brauchte einfach Zeit, um damit klarzukommen“, so die 23-Jährige. Lupus ist eine Autoimmunkrankheit, bei der das Immunsystem körpereigene Zellstrukturen als fremd ansieht und deswegen angreift. Vergangenes Jahr unterzog sich Selena deshalb auch einer Chemotherapie. Jetzt sei es ihr aber vor allem wichtig, nicht zurück, sondern nach vorne zu schauen.