Von Stephanie Neuberger 1
"Seelen" von Stephenie Meyer

„Seelen“ von „Twilight“ Autorin Stephenie Meyer kommt ins Kino

Mit „Twilight“ lieferte Autorin Stephenie Meyer eine echte Erfolgsgeschichte, sowohl in Form von Büchern als auch auf der Leinwand. Aber die Autorin ruht sich keinesfalls auf ihrem Erfolg aus, sondern hat noch mehr Geschichten zu erzählen. So veröffentlichte Meyer mit „Seelen“ ein weiteres spannendes Buch, das erneut für einen Film als Vorlage dient.

"Seelen"-Darsteller

"Seelen"-Darsteller und Autorin Stephenie Meyer

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In „Seelen“ geht es diesmal nicht um Vampire und Werwölfe, aber dem Übernatürlichen bleibt Stephenie Meyer treu. In einer Welt in der Zukunft werden die Lebewesen von Planeten mit neuen Seelen besetzt. So gibt es fast keinen Menschen mehr auf der Erde, der noch keine neue Seele hat. Melanie gehört zu den wenigen, die sich lange einer Besetzung verwehren und fliehen konnten.

Doch die sogenannten Sucher kommen ihr auf die Spur. Mit einem Selbstmord versucht sie der Infiltrierung zu entkommen, scheitert allerdings. In ihrem Köper wird die erfahrene Seele „Wanderer“ eingesetzt, die nicht nur den Körper übernehmen soll, sondern aus den Erinnerungen von Melanie erfahren soll, wo sich noch weitere Rebellen verstecken. Doch ganz so einfach wie die Sucherin es sich vorstellt, ist dies nicht. Melanie ist stark und ihr gelingt es sogar die neue Seele in sich zu überwältigen.

Es gelingt Melanie/Wanderer sogar die Flucht vor der Sucherin und sie landet bei ihren alten Freunden, wo sie auch ihre große Liebe Jared wiedertrifft. Allerdings ist es nicht einfach, die anderen zu überzeugen, dass sie immer noch in ihrem Körper steckt, denn auch Wanderer ist in ihrem Bewusstsein und verliebt sich ebenfalls.

Stephenie Meyer ist mit „Seelen“ eine tolle Geschichte gelungen, die unheimlich spannend ist. Für die Verfilmung schlüpfen Saoirse Ronan als „Melanie/Wanderer“, Max Irons als „Jared“ und Diana Kruger als „Sucherin“ in die Hauptrollen.

Ich bin sehr gespannt wie das über 900 Seiten lange Buch von Stephenie Meyer umgesetzt wurde. Ich erwarte zwar viel, bin aber auch sehr skeptisch. Da viele Passagen im Buch aus einem man könnte sagen „inneren Monolog“ zwischen Melanie und Wanderer bestehen. Wie dies auf der Leinwand funktionieren soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Der Film „Seelen“ kommt am 13. Juni in die Kinos. Dann werde ich wohl herausfinden, ob die Verfilmung mit dem Buch mithalten kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: