Von Mark Read 0

Sebastian Vettel ist Sportler des Jahres 2010


Dieser Vettel ist wohl nicht zu toppen. Erst erlangt er im letzten Rennen der Saison noch den Weltmeistertitel der Formel 1, und jetzt die nächste Auszeichnung. Gestern wurde Sebastian Vettel nämlich im ZDF zum „Sportler des Jahres 2010“ ausgezeichnet. Mit großem Vorsprung gewann er vor dem Tischtenniseuropameister Timo Boll, welcher schon zum dritten mal Platz 2 belegte, und Golf-Profi Martin Kaymer. Timo Boll äußerte sich zu seinem erneuten 2. Platz: „Es ist nirgends schöner Zweiter zu werden als hier.“ Das aber selbst Martin Kaymer, der dieses Jahr seine beste Golfsaison seines Lebens hatte, nur auf Platz drei kam, lag wohl einfach daran, dass niemand anderes an die Leistung von Sebastian Vettel rankam. Keiner hat dieses Jahr so viele Menschen vor den Fernseher gelockt um zu sehen, wie mit hunderten von PS vollgestopfte Rennbulliden im Kreis fahren wie er.

Er ist jung, sympathisch und voller Motivation und Ehrgeiz. Das, und sein Talent haben der Jury gereicht um ihn auf Platz eins zu wählen. Platz vier erreichte Bob-Fahrer und vierfacher Olympiasieger André Lange. Ziemlich weit hinten, aber trotzdem sehr erfolgreich, landete Bastian Schweinsteiger auf Platz 19. Er wurde zum besten Fußballer 2010 gewählt. Sportlerin des Jahres wurde Skifahrerin Maria Riesch vor Magdalena Neuner (Biathletin).

Nach einer erfolgreichen Fußballweltmeisterschaft wurde die deutsche Nationalmannschaft zur „Mannschaft des Jahres“ gekürt. Entgegengenommen wurde die Auszeichnung von Trainer Joachim Löw und „Vize-" Kapitän Philipp Lahm. Insgesamt kann man wohl sagen, war dieses Jahr sportlich gesehen ein Erfolgsjahr für Deutschland. Wenn auch nicht immer Platz eins, aber dafür immer vorne mit dabei.


Teilen:
Geh auf die Seite von: