Von Stephanie Neuberger 0
Es geht ihm besser

Sebastian Deyle meldet sich nach K.o. zu Wort

Sebastian Deyle musste beim gestrigen Promi-Boxen in der 1. Runde bereits ein K.o. einstecken. Danach wurde der Schauspieler in ein Krankenhaus eingewiesen. Nun meldet sich Sebastian zu Wort und erklärt, dass es keinen Grund zur Sorge gäbe. Es ginge ihm bereits wieder gut.


Damit hatte wohl keiner gerechnet. Bereits in der ersten Runde schlug Mola Adebisi Schauspieler Sebastian Deyle k.o., wodurch der Kampf bereits nach 57 Sekunden vorbei war. Nach seiner überraschend schnellen Niederlage musste Sebastian ins Krankenhaus. Fans machten sich natürlich Sorgen.

Nun gibt der 35-Jährige selbst Entwarnung und erklärt, dass es eine reine Vorsichtmaßnahme war. "Guten morgen ihr Lieben. Vielen dank für eure zahlreichen Nachrichten...es gibt zum Glück wirklich keinen Grund zur Sorge. Mir ging es schon nach wenigen Sekunden wieder gut und der medical Check im Krankenhaus war lediglich eine versicherungstechnische Vorschrift!", schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Fans sind erleichtert, dass es ihm wieder gut geht.

Außerdem gratulierte Sebastian seinem Gegner Mola zu seinem Sieg. Selbstverständlich findet es Deyle schade, dass der Kampf nur so kurz andauerte. Immerhin hatte er zuvor hart trainiert. Das ganze Training zuvor war allerdings umsonst. Denn ein Fausthieb genügte, um Sebastian Deyle auf die Bretter zu schicken. "Schade finde ich nur, dass es so früh passiert ist...wir hatten beide hart trainiert und ich bin sicher, es wäre noch ein spannender Fight geworden." Doch nach seinem überraschenden K.o. war der Kampf natürlich gelaufen.

Hauptsache Sebastian Deyle hat sich beim Blitz-k.o. nicht schwer verletzt und es gibt keinen Grund zur Sorge. Ob er sich nochmal einem Kampf stellen wird, bleibt abzuwarten. Er selbst schrieb bei Facebook: "Mund abwischen - wieder aufstehen - weitermachen - beim nächsten Mal wird's besser! :-)"


Teilen:
Geh auf die Seite von: