Von Mark Read 0

Sean Kingston auf dem Weg der Besserung


Drei Wochen nach seinem schlimmen Jet-Ski-Unfall scheint es mit Sänger Sean Kingston wieder aufwärts zu gehen. Am 29. Mai wäre der 21-jährige fast gestorben, als er beim Wassersport gegen eine Brücke in Miami knallte. Nun meldete er sich erstmals seit jenem Tag wieder per Twitter und lud ein Foto von sich hoch.

"Mir geht es schon viel besser! GOTT IST GROSSARTIG! Danke für all die Gebete und die Unterstützung! Ich liebe euch ALLE!", schrieb Kingston auf dem Internet-Kurznachrichtendienst. Auf dem beigefügten Foto macht der Sänger, der mit "Beautiful Girls" einen Riesenhit hatte, das Peace-Zeichen und versucht ein schüchternes Lächeln. Neben ihm ist allerdings immer noch medizinisches Gerät zu sehen - ein Hinweis darauf, dass er noch behandelt wird.

Bei dem Jet-Ski-Unfall Ende Mai erlitt Kingston laut CNN einen Kieferbruch, angebrochene Hüfte und bekam einiges Wasser in seiner Lungen. Er war in kritischem Zustand, allerdings konnten Ärzte schnell lebenserhaltende Maßnahmen einleiten. Damals ging man davon aus, dass der Sänger in etwa sechs Wochen wieder auf den Beinen wäre - also von jetzt aus gerechnet in etwa drei Wochen. Hoffen wir das beste für Sean Kingston.


Teilen:
Geh auf die Seite von: