Von Stephanie Neuberger 0
Wird es doch noch unschön?

Seal und Heidi Klum: Scheidungskrieg abgewendet?

Als Heidi Klum und Seal ihre Trennung bekannt gaben, waren viele überrascht. Laut dem Sänger hat sich das Paar auseinander gelebt. Heidi reichte die Scheidung ein und es schien als würde die Trennung gesittet ablaufen. Aber nun könnte doch ein Rosenkrieg drohen und die Scheidung unschön werden.


Sie galten als Traumpaar, bis Heidi Klum und Seal die Trennung bekanntgaben. Wenig später reichte das Model die Scheidung wegen unüberbrückbarer Differenzen ein. Klum beantragte außerdem das alleinige Sorgerecht für die vier gemeinsamen Kinder, Leni (8), Henry (6) Johan (5) und Lou (2). Es wirkte als würden die beiden ihren Kindern zuliebe, die Scheidung vernünftig und ohne großen Streit durchziehen. Aber nun berichtet das "Star Magazine", dass die Sache doch heikel wird und es unschön werden könnte. Ist der Scheidungskrieg jetzt eröffnet?

Vor allem der Werbespot, in dem Seal auch Schnappschüsse der Kinder zeigt, ist dem Model ein Dorn im Auge. Bisher hat Heidi Klum alles getan, um ihre Kinder aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Der Sänger missachtet die Vereinbarung. Heidi Klum ließ den Werbespot gerichtlich stoppen, da ihr wichtigstes Anliegen ist, ihre Kinder zu schützen und nicht zu vermarkten. „Heidi hat das Gefühl, dass ihre Kinder seit der Trennung ihrer Eltern genug durchgemacht haben und sie möchte nicht, dass ihr Privatleben nun für die ganze Welt zu sehen ist“, erklärt ein Insider gegenüber dem Magazin, der ergänzt: „Aber Seal beharrt darauf, dass er das Recht hatte, die persönlichen Fotos zu nutzen und dass es darüber ein abgeschlossener Werbedeal war, den er nicht mehr ändern konnte.“

Laut Insider ging es der 39-jährige nicht darum, einen Streit vom Zaun zu brechen. Sie wollte lediglich ihre Kinder und ihre Privatsphäre schützen. Es bleibt abzuwarten, ob die Scheidung tatsächlich zur Schlammschlacht wird. Immerhin es geht auch um sehr viel Geld.


Teilen:
Geh auf die Seite von: