Von Anita Lienerth 0
Sänger der Band Stone Temple Pilots

Scott Weiland (†48): Todesursache bekanntgegeben

Scott Weiland verstarb im Alter von nur 48 Jahren

Scott Weiland verstarb im Alter von nur 48 Jahren

(© Getty Images)

Am 3. Dezember wurde Sänger Scott Weiland tot in seinem Tour-Bus aufgefunden. Lange wurde über die Todesursache ein Geheimnis gemacht, doch nun wurde bekannt, dass der Sänger an einer Überdosis gestorben ist.

Scott Weiland ist im Alter von nur 48 Jahren verstorben. Er war gerade mit seiner Band auf Tour, als er tot in seinem Tour-Bus aufgefunden wurde. Über die Todesursache war lange nichts genaueres bekannt. Jetzt wurde klargestellt: Der Sänger starb an einer Überdosis Rauschgift! Das hat der zuständige Gerichtsmediziner laut „TheRollingStone" bekanntgegeben.

So wurde Kokain, Ethanol und die synthetische Droge MDA im Blut des Sängers festgestellt. Außerdem litt Scott Weiland schon länger an einer Herzerkrankung und früher hat der Sänger sogar unter Asthma gelitten. Der Tod des Sängers wurde nun als Unfall eingestuft. Scott Weiland hatte schon seit Jahren ein Problem mit Alkohol und Drogen.

Aufgrund dessen hatten die Bands, in denen Weiland sang, immer mit großen Problemen zu kämpfen. Scott Weiland feierte mit den Stone Temple Pilots große Erfolge, bis sich die Band 2002 trennte. Danach war er Mitglied der Velvet Revolver, die hauptsächlich aus Mitgliedern der Band Guns N'Roses bestand. Als er starb, war Weiland gerade mit seiner Band The Wildabouts auf Tournee.  

 
Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?