Von Nils Reschke 0
Masseur klagt an

Schwere Sexvorwürfe gegen John Travolta

Irgendwie reißen die Gerüchte um John Travolta und seine angeblichen homosexuellen Tendenzen nicht ab. Neue Nahrung lieferte jetzt ein Masseur, der behauptet, vom US-Schauspieler während der Massagestunde sexuell belästigt worden zu sein.


Eigentlich ist der US-amerikanische Schauspieler John Travolta ja glücklich mit Schauspielerin Kelly Preston verheiratet. Die beiden haben drei Kinder. Es scheint das perfekte Familienglück. Das alles soll nicht echt sein? Nicht zum ersten Mal muss sich der Schauspieler wehren gegen homosexuelle Gerüchte. Dieses Mal kommt es besonders hart: Ein Masseur hat ihn angeklagt. Sein pikanter Vorwurf lautet: John Travolta habe ihn während der Massage sexuell belästigt. Das ist starker Tobak, den Travolta direkt dementierte.

Gegenüber dem Magazin „People“ verwiesen John Travolta und sein Sprecher die Vorwürfe in das Reich der Märchen, der Lügenmärchen wohlgemerkt. Die Geschichte um den Masseur, der vom US-amerikanischen Schauspieler sexuell belästigt worden sei, sei „komplett erfunden“, heißt es in dem Magazin in einer Stellungnahme. Vielmehr handele es sich um eine „gegenstandslose Lüge“, gegen die John Travolta auch selber gerichtlich vorgehen werde und den Masseur wegen übler Nachrede verklagen werde. Zuvor will der US-Schauspieler aber natürlich erreichen, dass diese Klage abgewiesen wird.

John Travoltas Sprecher stellte noch einmal in aller Deutlichkeit klar, dass sein Mandant sich zum Zeitpunkt der vorgeworfenen Tat überhaupt nicht in Kalifornien aufgehalten habe. Stattdessen befand sich der Schauspieler am anderen Ende der Vereinigten Staaten an der Ostküste. Der Masseur behauptet indes, Travolta habe versucht, Sex mit ihm zu haben, doch er habe abgelehnt, was der Hollywood-Star dann mit einem „Verlierer“ quittiert habe, dennoch das doppelte Honorar gezahlt habe. Für John Travoltas Sprecher indes ist der Fall klar. Der Mann wolle nur „seine 15 Minuten Ruhm“ bekommen. Die sind ihm jedenfalls jetzt Gewiss.


Teilen:
Geh auf die Seite von: