Von Kati Pierson 0
Deutsche erneut Meister

Schumacher besiegt Vettel

Das Wochenende ist vorbei und somit auch das Race of Champions in Düsseldorf. Der Sieger in der Fahrerwertung war eine Überraschung - die Sieger in der Nationenwertung waren es nicht.


Samstag-Nachmittag in Düsseldorf. Die Champions aus den unterschiedlichsten Rennserien reisen aus der ganzen Welt an - zum Race of Champions. Am Abend startet der Nationen-Cup und am Sonntag der Fahrer-Cup. Die Rennsaison ist fast vorbei und nur noch der Meister der Meister wird gesucht.

Samtag Abend: Die Vorrunde beginnt. Die ersten Teams gehen an den Start und kurz vor 22 Uhr steht fest, dass  Timo Glock und Timo Schneider gegen Frankreich also Sébastien Ogier/Romain Grosjean verloren haben und somit raus sind.

Samstag Nacht 23:20 Uhr - die Sieger stehen fest:  Michael Schumacher und Sebastian Vettel sind zum 5 Mal in Folge Weltmeister im Nationen-Cup. Deutschland gewinnt im Finale gegen Team Nordic mit Tom Kristensen und Juho Hänninen.

Sonntag Nachmittag - 16 Fahrer gehen in 4 Gruppen gegeneinander an den Start. Jeweils der Erste und Zweite jeder Gruppe kommen ins Viertelfinale.  In Gruppe 1 können sich Coulthard und Priaulx durchsetzen. In Gruppe 2 schaffen es Tomczyk und Ogier. In Gruppe 3 kämpfen sich Schumacher und Button weiter. In Gruppe 4 rasen Vettel und Kristensen durch. Und so gibt es im Viertelfinale eine interessante Gegnerpaarungen: Vettel gegen Schumacher - der Youngster gegen den Altmeister.

Düsseldorf, kurz nach 16 Uhr - der 7-fach Weltmeister Michael Schumacher zeigt dem derzeitigen 2-fachen Weltmeister Sebastian Vettel seine Rücklichter und somit seine Klasse.  Aber bereits im Halbfinale ist der Traum auch für Michael Schumacher ausgeträumt er muss sich Kirstensen geschlagen geben.

Kurz vor 17 Uhr - WRC-Fahrer Sebastien Ogier besiegte in zwei Läufen im Finale Tom Kristensen und steht somit als neuer Champion der Champions fest.


Teilen:
Geh auf die Seite von: