Von Steffen Trunk 0
Was ist passiert?

Schocknachricht: Jan Leyk wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Ui, ui, ui! Was ist denn mit unserem liebsten Hafensänger passiert? Mit angehängten EKG-Elektroden zeigt sich Jan Leyk derzeit auf seiner Facebook-Seite. Er muss nun mehrere Termine auf seiner DJ-Tour absagen. Wie gehts es ihm?

Er ist ein echter Mann, der leidet, leidet und nochmal leidet. Scherzhaft fragt er sich noch, ob er jetzt sterben müsse. Doch was er anfangs noch mit einem kleinen Lächeln hinnimmt, kann jetzt böse Folgen haben. Jan Leyk ist im Krankenhaus und wurde auch stationär aufgenommen.

Er hat viel zu hohes Fieber

„Schlechte Nachrichten für euch. Wie man unschwer feststellen kann, bin ich gerade im Krankenhaus. Kein Plan was los ist, viel zu hohes Fieber und bin alles andere als fit“, sagt er seinen Fans in einer Videobotschaft. Er muss sich nun sechs Tage schonen und einige Termine ausfallen lassen. Seine beschriebene Traumfrau muss jetzt also weiterhin auf ihn warten.

Die Ärzte checken sein Immunsystem

Nach einer Partynacht wurde dem 29-Jährigen ein Langzeit-EKG angehängt. Die angebrachten Elektroden an Jans Körper sollen nun die elektrische Aktivität des Herzmuskels aufzeichnen.

Wir wünschen unserem sympathischen Hamburger von Herzen alles Gute und hoffen, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Einem echten Mann, haut doch nichts so schnell um! Wird schon wieder, Jan!


Teilen:
Geh auf die Seite von: