Von Jasmin Freiberg 0
Ende November startet die neue Sendung

"Schmiede 21": RTL II schickt neues Format ins Vorabendprogramm

Künftig können wir uns auf eine neue Sendung freuen: Ab dem 25. November wird "Schmiede 21" das RTL II Vorabendprogramm um eine weitere Skript-Dokumentation bereichern. Gezeigt werden 15 Folgen, die immer um 17 Uhr über den Bildschirm flackern. Im Fokus: Polizeihauptkommissar Pino Rossi und seine Sondereinheit "Schmiede 21".

Wer Lust auf eine neue Reality-Show hat, in der es nicht um Glanz und Gloria geht, der darf sich auf Ende November freuen. Denn die neue RTL II-Sendung dreht sich diesmal nicht um das tägliche Leben oder reiche Partypeople. Es geht um kriminelle Jugendliche, die von der jungen Sonderheit "Schmiede 21" betreut werden. Diese besteht aus fünf Männern und zwei Frauen, die keine Uniform tragen und sich laut der Programminformation "wie selbstverständlich im Kreis der Jugendlichen bewegen".

Die Jugendlichen sollen eine zweite Chance bekommen

Polizeihauptkommissar Pino Rossi setzt darauf, die jungen Straftäter nicht wegzusperren sondern sie zu betreuen und ihnen zur Seite zu stehen. Er will ihnen Zukunftsperspektiven aufzeigen und sie dadurch aus dem "Sumpf der Kriminalität" ziehen. In der ersten Folge geht es um ein Mädchen, das in einem Nachtclub durch eine Überdosis zusammenbricht. Die Ermittlungen führen das Team tief in die Drogenszene. Dort ermittelt die Einheit 'undercover' und probiert den Drahtzieher zu fassen.

Produziert wird das Format von der filmpool entertainment GmbH, die auch "Berlin – Tag & Nacht" und "Köln 50667" fabriziert. Dort gibt es übrigens auch Neuigkeiten. Wir sind gespannt auf diese mal etwas andere Skript-Reality-Show.  


Teilen:
Geh auf die Seite von: