Von Fatmata Abu-Senesie 0
Paula Birnbaum 14 Jahre später

„Schloss Einstein“: Das macht „Iris“ heute

Paula Birnbaum

Paula Birnbaum

(© teutopress / imago)

Paula Birnbaum spielte drei Jahre lang „Iris Kleintann“ in der erfolgreichen Kinder- und Jugendserie „Schloss Einstein“. Doch auch nach ihrer Kult-Rolle startet die ehemalige Schülerin des Albert-Einstein-Gymnasiums im TV-Bereich so richtig durch. Wir verraten euch, wie es ihr in der Zwischenzeit ergangen ist.

Die meisten kennen Paula Birnbaum (28) aus der beliebten Jugendserie „Schloss Einstein“, in der sie als „Iris Kleintann“, Schülerin im Internat „Schloss Seelitz“, zum TV-Liebling wurde. Von 1998 bis 2001 verzauberte die damals erst Zwölfjährige viele Fernsehzuschauer. Danach ging es für die Schauspielerin steil bergauf und sie ergatterte einen neuen Job in der Serie „18 – Allein unter Mädchen“, die von ProSieben produziert wurde. Daraufhin folgen weitere Rollen deutschen Fernsehserien wie „alphateam – Die Lebensretter im OP „ (2004), „Dr. Molly & Karl“ (2008), „Doctor’s Diary“ (2011), sowie die Comedy-Sendung „Christine. Perfekt war gestern!“ aus dem Jahr 2013.

Paulas erste Filmrolle

Paula stellte mehrfach ihr schauspielerisches Talent unter Beweis - und das mit Erfolg! 2010 feierte sie ihr erstes Debüt als Darstellerin in dem Fernsehfilm „Unter anderen Umständen – Tod im Kloster“. Nur ein Jahr später ist der Serienstar in dem Historienfilm „Beate Uhse - Das Recht auf Liebe“, der auf dem Leben der Unternehmerin Beate Uhse basiert, im TV zu sehen.

„Iris" heute

Das letzte Mal auf der großen Leinwand war die mittlerweile 28-Jährige 2013 in dem deutschen Psychothriller „Kein Entkommen“ vom Schweizer Film- und Fernsehregisseur Andreas Senn. Die kleine Schülerin aus der Kinderserie hat sich definitiv weiterentwickelt und hat eine erstaunliche Schauspielkarriere hingelegt.

Übrigens: Das macht Phillip Baumgarten alias „Tom Kühne“ aus „Schloss Einstein“ heute!

Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?