Von Vanessa Rusert 0
Er musste auf die Intensivstation!

Schlagersänger G. G. Anderson erlitt einen Schlaganfall

Sorge um G. G. Anderson: Der Schlagersänger erlitt einen Schlaganfall und musste auf der Intensivstation behandelt werden. Was die Auslöser für den Schicksalsschlag waren und ob er bleibende Schäden davontragen wird, erfahrt ihr hier!

G. G. Anderson erlitt einen Schlaganfall

G. G. Anderson erlitt einen Schlaganfall

(© Future Image / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Er hat sich zu viel zugemutet: Seine jahrelange Mühe auf der Bühne verlangte ihm zuletzt alles ab. Nun erlitt Schlager-Star G. G. Anderson (64) zwei Schlaganfälle in der linken Gehirnhälfte. Allein die schnelle Behandlung der Ärzte rettete den Schlagersänger.

"Ich saß am vergangenen Freitag im Sessel vor dem Fernseher. Plötzlich fühlte ich ein Unwohlsein. Ich wollte meiner Frau Monika sagen, dass es mir nicht gut geht, aber ich konnte nur stammeln. Meine rechte Körperhälfte war taub und eine Gesichtshälfte hing herunter", so der 64-Jährige gegenüber der "Bild". Anschließend wurde der Sänger auf der Intensivstation behandelt.

Zu viel Stress

"Ich hatte in den letzten Monaten viel Stress, bin von Auftritt zu Auftritt gehetzt. Dazu kamen die Aufnahmen zu meinem Album 'Die Sterne von Rom' und Videodrehs. Na ja, und zu ein paar Gläschen Wein war ich auch nie abgeneigt. Eines ist jetzt klar: Das wilde Leben ist für immer vorbei", so Anderson weiter zu "Bild".

Momentan sieht es gut für den Sänger aus: Scheinbar trägt er keine bleibenden Schäden davon. Wann er jedoch wieder auf der Bühne stehen darf, ist bisher unklar.


Teilen:
Geh auf die Seite von: