Von Kati Pierson 0
Schlagercharts 23/2012

Schlagercharts: Bernhard Brink geht ab wie eine Rakete

An der Spitze tummelt sich weiterhin Fantasy mit "Das weiße Boot", aber der Schlagertitan Bernhard Brink ist mit "Kein anderes Wort für immer" auf dem Vormarsch.


Fantasy segelt weiter mit “Ein weißes Boot” der Konkurrenz davon. Das kennen wir ja schon. “Die Hölle morgen früh” von Helene Fischer verdrängte "Das rote Kleid" und Diana Sorbello wieder auf Platz 3.  Andreas Martin lässt die Sonne jetzt auf Platz 5 scheinen  und das "Trettbot in Seenot" von De Lancaster hat sich jetzt Platz 4 gesichert. Ach ja und Michelle ist mit der "Großen Liebe" zurück in den Top Ten.

Der Neueinsteiger der Woche ist die Hermes House Band & Jürgen Drews mit dem Titel "Hey, we're gonna rock this place" auf Platz 73. nach den harten Fakten kommen wir jetzt zur Sensation der Woche. Von Platz 91 kämpfte sich Bernhard Brink mit "Kein anderes Wort für immer" auf Platz 34 vor. Sage und schreibe 57 Plätze ging es für den 60-jährigen Schlagertitan damit nach oben.

Die Top Ten der Party- und Schlagercharts KW 23/2012:

(ermittelt von der EGFM – europ. Gesellschaft für Musik)

01. (Vorwoche 1) Fantasy – Ein weißes Boot

02. (3) Helene Fischer – Die Hölle morgen früh

03. (2) Diana Sorbello – Das rote Kleid

04. (4) De Lancaster feat. Frl. Menke – Tretboot in Seenot

05. (5) Andreas Martin – Ich lass die Sonne für Dich scheinen

06. (7) Jürgen Drews – Für einen Tag

07. (6) Andrea Berg – Schwerelos-Hitmix

08. (10) Anna Maria Zimmermann – Leben

09. (8) Goomby Dance Band – Traum von Jamaica

10. (11) Michelle - Große Liebe

Die Top 100 gibts unter www.party-schlager-charts.com


Teilen:
Geh auf die Seite von: