Von Katharina Sammer 0
Duell gegen Stefan Raab

"Schlag den Raab": Kandidat Peter holt sich die 2,5 Millionen

Spannender hätte der Samstagabend bei „Schlag den Raab“ nicht sein können: Stefan Raab und Kandidat Peter Meiners lieferten sich bis zum Schluss einen erbitterten Kampf um den Jackpot. Am Ende siegte der Kandidat und durfte 2,5 Millionen Euro mit nach Hause nehmen!

Stefan Raab beim ESC 2000

Stefan Raab

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es war einer der bisher spannendsten Abende bei „Schlag den Raab“: Nach einem mehr als sechsstündigen Kampf musste sich Entertainer Stefan Raab (48) schließlich gegen Kandidat Peter Meiners (34) geschlagen geben.

Harter Kampf für Raab

Nachdem Stefan Raab die vergangenen vier Shows klar für sich entscheiden konnte, fand er in Peter einen ebenbürtigen Gegner. Der sympathische Berliner legte einen Spitzenstart hin und konnte gleich zu Beginn mehrere Spiele für sich entscheiden. So leicht ließ Raab sich aber natürlich nicht unterkriegen und lag nach dem vorletzten Spiel knapp in Führung.

Sie scheiterten an einem Kneipenspiel

Die fünfzehnte und eigentlich letzte Runde wurde schließlich für das ganze Studio zur Zerreißprobe: Bei dem englischen Kneipenspiel „Ringing the Bull“ sollten Stefan und Peter einen an einer Schnur befestigten Ring auf einen Haken schwingen lassen – leichter gesagt als getan. Nach hunderten von missglückten Versuchen musste schließlich ein Ersatzspiel her: Bei dem Ballspiel „Flummis“ traf sich Peter dann endlich zum Sieg und darf sich nun über 2,5 Millionen Euro mehr auf seinem Konto freuen.

Der nächste Kandidat hat am 20. Dezember die Chance auf 500.000 Euro!

Voting
Ergebnisse >

Wem hättet ihr den Sieg bei "Schlag den Raab" eher gegönnt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: