Von Vanessa Rusert 0
Am 19. Dezember zum letzten Mal vor der Kamera

„Schlag den Raab“: Heute kommt seine vorletzte Live-Sendung

Stefan Raab bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises 2015

Stefan Raab

(© Getty Images)

Der Countdown läuft: Schon bald wird Stefan Raab seine TV-Karriere offiziell beenden und von den Bildschirmen verschwinden. Heute Abend stellt er sich ein vorletztes Mal dem Kampf gegen einen ausgewählten Kandidaten bei „Schlag den Raab“.

Stefan Raab (49) hat zahlreiche TV-Sendungen ins Leben gerufen. Neben „TV total“, dem „TV total Turmspringen“ und der „TV total Stock Car Crash Challenge“, ist auch seine Spielshow „Schlag den Raab“ zu einem echten Erfolgsschlager, der mittlerweile auch von anderen Ländern kopiert wird, herangereift. Doch auch damit ist bald Schluss, denn bis zum Ende des Jahres will Stefan seine TV-Karriere beenden und sich aus der Medienlandschaft zurückziehen. Über einen möglichen Nachfolger wird derzeit noch spekuliert.

Kampflos tritt der Moderator aber natürlich nicht ab: Heute Abend wird er sich ein vorletztes Mal bei „Schlag den Raab“ behaupten und im Duell um eine Millionen Euro gegen einen neuen Kandidaten antreten. Zu diesem besonderen Anlass wird sogar Teenie-Schwarm Justin Bieber (21) live in Köln auftreten

Raab lässt sich nicht leicht schlagen

Wie schwer der Kampf gegen Raab ist, beweist vor allem Stefans Erfolgsquote: Nur 16 von insgesamt 53 Kandidaten konnten gegen die TV-Legende einen Sieg einheimsen. Darunter nur eine Frau. Den größten Gewinn in der Geschichte von „Schlag den Raab“ nahm übrigens Bernd Stadelmann mit nach Hause. Der Landwirt gewann 2012 mit 70 zu 50 Punkten und durfte sich anschließend über sieben Koffer mit insgesamt 3,5 Millionen Euro freuen.

Eine TV-Legende beendet seine Karriere

Nach 22 Jahren im TV-Geschäft wird Stefan am 19. Dezember ein allerletztes Mal für „Schlag den Raab“ antreten wie Stefans Management bereits vor einigen Monaten verkündete. Dies wird gleichzeitig auch das letzte Mal sein, dass der beliebte Moderator vor der Kamera stehen wird. Dieses Duell wird dann also gleich in zweierlei Hinsicht etwas ganz besonderes. Kurz bevor er seine TV-Karriere jedoch endgültig an den Nagel hängt, wurde dem Entertainer nun noch eine besondere Ehre zuteil: Der 49-Jährige wurde mit dem Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises ausgezeichnet und brach darüber hinaus auch endlich sein Schweigen über sein baldiges TV-Aus. Sicher ist: Nach so einer makellosen Karriere wird Stefan ganz sicher nicht vergessen. 

 
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?