Von Mark Read 0
Sieg um 01:50 Uhr

"Schlag den Raab": Herausforderer Anish holt sich drei Millionen Euro

Das war ein spannendes Finale! Zum insgesamt 14. Mal hat Stefan Raab bei seiner Show "Schlag den Raab" gegen einen Herausforderer verloren. Anish Pulickal (32) verlangte Raab alles ab und holte sich weit nach Mitternacht die drei Millionen Euro.

Es kommt nicht oft vor, dass Stefan Raab (47) in seiner eigenen Show "Schlag den Raab" verliert. Gestern ist es doch passiert. Zum insgesamt 14. Mal in der 44. Ausgabe der ProSieben-Show zog Raab den Kürzeren - doch die Entscheidung war knapp.

Entscheidung für den Herausforderer im "Putten"

Erst um 01:50 Uhr stand Anish Pulickal (32) als Sieger fest und durfte sich über den Jackpot von drei Millionen Euro freuen. Vorausgegangen war ein nervenaufreibendes Finale im Matchball-Spiel und die Entscheidung im "Putten". Raab vergab seinen Ball, doch Pulickal locht ganz cool ein. Am Ende gewann der Sozialarbeiter aus Köln mit 64:56.

Klar, dass Anish sein Glück kaum fassen konnte. Raab nahm die Niederlage sportlich, er kann sich im Grunde auch wenig vorwerfen.

Wie immer bot "Schlag den Raab" auch auf der Bühne absolute Extraklasse. Rapstar und Chartstürmer Casper, die Rockband Placebo und Altmeister Thomas D heizten dem Publikum in der Halle und vor den Fernsehschirmen gehörig ein. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe der Spielshow am 21. Februar 2014. Dann ist der Jackpot wieder bei 500.000 Euro.


Teilen:
Geh auf die Seite von: