Von Daniel Schulz 0
Soldat Oliver ohne Chance

Schlag den Raab: Eindrucksvoller Sieg von Raab

Stefan Raab konnte sich nach den letzten beiden Niederlagen wieder als Sieger seiner Samstagabend-Show "Schlag den Raab" durchsetzen. Das Pro7-Urgestein ließ während des gesamten Abends keinerlei Zweifel an seinem Sieg aufkommen und gewann das Duell gegen den 38-jährigen Soldaten Oliver zu Null.


Damit ist der Kandidat Oliver der erste männliche Kandidat, der nicht ein einziges Spiel der Show für sich entscheiden konnte. Im Oktober 2010 schickte Raab die Sportstudentin Ria ebenfalls zu Null nach Hause.

Stefan Raab mag vor allem eines nicht: Niederlagen. Aufgrund dessen ließ er den Soldaten keine Chance. Im Einspielfilm gab der Kandidat Oliver noch an, dass er zusammen mit seiner Familie die Spiele der letzten Shows nachstellte, um sich auf seine Chance optimal vorzubereiten. Doch dies wirkte am Samstagabend nicht so. Ganz im Gegenteil gewann Raab viele Spiele, die ihm in der Regel nicht sonderlich gut liegen.

Um 0:20 Uhr war es dann so weit. Raab entschied das elfte Spiel in Folge für sich und deklassierte den Kandidaten Oliver mit 66:0 Punkten.

Stefan Raab meinte kurz nach der Show, dass es manchmal Tage gibt, an denen nichts läuft. Anscheinend war dies bei Oliver der Fall, der sich als fairer Verlierer vom Publikum verabschiedete. "Ich wollte mir ein Denkmal in der Show setzen", witzelte der Kandidat nach seiner Niederlage.

Trotz der direkten Konkurrenz zum Finales des "RTL Supertalents" konnte die Show mit gut 4,24 Millionen Zuschauern sehr gute Werte einfahren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: