Von Mark Read 0
Tod mit 83 Jahren

Schauspiel-Legende Maximilian Schell ist tot

Einer der bekanntesten deutschsprachigen Schauspieler aller Zeiten ist tot. Wie soeben bestätigt wurde, ist Maximilian Schell im Alter von 83 Jahren verstorben. Noch vor wenigen Tagen war die Schauspiel-Legende aus der Klinik entlassen worden.

Maximilian Schell ist tot

Maximilian Schell ist tot

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die Kinowelt trauert um Maximilian Schell. Der Schauspieler, der als erster Deutscher nach dem Zweiten Weltkrieg einen Oscar gewinnen konnte (1962 für seine Rolle in "Das Urteil von Nürnberg"), starb im Alter vom 83 Jahren, vermutlich an den Folgen einer Lungenentzündung.

Vor wenigen Tagen war Schell aus dem Krankenhaus in Kitzbühel entlassen worden. Im österreichischen Ski-Ort hielt er sich wegen ZDF-Dreharbeiten auf, hier war er wegen einer Lungenentzündung behandelt worden. "Es ist alles bestens", gab seine Sprecherin damals bekannt. Nun hat Schell den Kampf leider doch verloren.

Schell feierte über Jahrzehnte hinweg Erfolge

Der Sohn des Schweizer Schriftstellers Hermann Ferdinand Schell und der österreichischen Schauspielerin Noé von Nordberg kam am 8. Dezember 1930 in Wien zur Welt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er schnell einer der beliebtesten Film- und Theaterschauspieler im deutschsprachigen Raum. Neben "Das Urteil von Nürnberg" gehörten "Steiner - Das Eiserne Kreuz" (1977), "Das Tagebuch der Anne Frank" (1980) und "Deep Impact" (1998) zu seinen größten Kinoerfolgen.

Schells Privatleben war oft im Fokus der Medien. Unter anderem war er drei Jahre lang mit Soraya liiert, der Frau des Schahs von Persien. 1989 kam seine Tochter Nastassja Schell zur Welt. Deren Mutter Natalja Andrejtschenko hatte er 1985 geheiratet. Erst im August 2013 hatte er seine letzte Frau Iva Mihanovic geheiratet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: