Von Mark Read 0
Schock auf Schalke

Schalke 04: Trainer Ralf Rangnick tritt zurück!

Das ist ein echter Hammer! Ralf Rangnick ist nach nur sechs Monaten Amtszeit als Trainer des FC Schalke 04 zurückgetreten. Der 53-Jährige nannte „gesundheitliche Gründe“ als Auslöser für seine Entscheidung. Er leidet an einem Erschöpfungssyndrom. Jetzt übernimmt erst einmal der Co-Trainer die Mannschaft.


Auf der Schalker Vereinshomepage ließ Rangnick folgendes Statement verbreiten: "Nach langer und reiflicher Überlegung bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich eine Pause brauche. Die Entscheidung so zu treffen, ist mir unheimlich schwer gefallen. Doch mein derzeitiger Energielevel reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein und insbesondere die Mannschaft und den Verein in ihrer sportlichen Entwicklung voranzubringen. Diesen Schritt gehe ich daher auch im Sinne meines Teams, dem ich für den weiteren Saisonverlauf den größtmöglichen Erfolg wünsche."

Das ist eine echte Sensation! Rangnick hatte den FC Schalke erst im März zum zweiten Mal übernommen. Nach der unruhigen Ära Felix Magath brachte er wieder eine gute Stimmung in den Verein. Er führte das Team ins Champions-League-Halbfinale und holte den DFB-Pokal nach Schalke. Auch der Start in die laufende Saison war, wenn auch nicht perfekt, durchaus gelungen. Und jetzt das.

Der Verein teilte mit, dass Rangnick "aufgrund eines Erschöpfungssyndroms" nicht in der Lage sei, das Team zu führen. Ein Burn-Out ausgerechnet beim stets entschlossenen und forschen Ralf Rangnick? Kaum vorstellbar, doch es scheint zu stimmen. Nun werden zunächst einmal die Co-Trainer Markus Gisdol und Seppo Eichkorn die Profis des FC Schalke trainieren. Eichkorn hatte bereits in der Vorsaison nach der Entlassung Felix Magaths und vor Rangnicks Ankunft bei einem Bundesliga-Spiel der Schalker auf der Bank gesessen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: