Von Stephanie Neuberger 0
Nacktfoto-Skandal

Scarlett Johansson fordert ihr Recht auf Privatsphäre

Scarlett Johansson weiß als Schauspielerin, wie es ist, ständig in der Öffentlichkeit zu stehen. Nicht nur ihre schauspielerischen Leistungen werden von der Presse bewertet, sondern auch ihr Privatleben. Und dies findet die Schauspielerin gar nicht lustig.


Scarlett Johansson ist das jüngste Opfer eines Nacktfoto-Skandals. Angeblich soll ein Hacker Bilder von ihrem Handy geklaut haben, auf denen die Schauspielerin nackt zu sehen sein soll. Ob es sich dabei tatsächlich um die 26-jährige handelt, ist unklar. Allerdings soll der Hollywood-Star das FBI eingeschaltet haben, damit der Übeltäter geschnappt wird. Bisher gibt es dazu aber auch keine neuen Informationen.

Sicher ist, dass sich wohl jeder, in dessen Privatsphäre durch Diebstahl eingegriffen wird, verletzt fühlt. Scarlett machte ihrem Ärger nun gegenüber "CNN" Luft. Allerdings ging die Schauspielerin dabei nicht konkret auf die Nacktfotos ein. Auf die Frage, ob es wichtig sei, seine Privatsphäre zu schützen, erklärte der Star: "Die Frage ist ziemlich überflüssig, denn warum sollte jemand seine eigene Privatsphäre nicht beschützen wollen.“

Doch das Leben einer berühmten Schauspielerin findet in der Öffentlichkeit statt. Auch das Privatleben landet so in der Presse, was der 26-jährigen gegen den Strich geht. Denn sie fordert ein Recht auf Privatsphäre, auch wenn die Öffentlichkeit Interesse am Leben ihres Stars hat. "Nur weil man im Rampenlicht steht oder als Schauspieler tätig ist oder Filme macht, heißt das noch lange nicht, dass man kein Recht auf seine eigene Privatsphäre hat. Egal, in welchem Kontext. Wenn diese in irgendeiner Form angegriffen wird, dann fühlt sich das ungerecht und falsch an. Das habe ich schon von vielen Menschen gehört, die ich jetzt getroffen hab.“ Doch wie sich die Privatsphäre besser schützen lässt oder wie man mit der Verletzung dieser umgehen kann, weiß Johansson allerdings nicht.

Auch wenn sich Scarlett nicht persönlich dazu äußern möchte, ob es tatsächlich Nacktfotos von ihr sind, scheint sie sich in ihrer Privatsphäre angegriffen zu fühlen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: