Von Sabine Podeszwa 0
Positive Ehe-Erinnerungen

Scarlett Johansson bereut die Ehe mit Ryan Reynolds nicht

Scarlett Johansson war zwei Jahre lang mit Ryan Reynolds verheiratet. Doch auch nach der Trennung im Dezember 2010 hat sie nur Positives über ihn zu berichten und sagt, dass es definitiv richtig war, ihn zu heiraten!


Scarlett Johansson glaubt auch nach ihrer Trennung von Ryan Reynolds, dass es richtig war, ihn zu heiraten. "Es war das beste, was ich je gemacht habe. Ich glaube, dass man Dinge, die sich richtig anfühlen auch machen sollte" erzählt die 27-jährige.

"Ich vertraue auf meinen eigenen Instinkt. Zu heiraten, war damals das Richtige, weil es die logische Folge war. Erst ist man verliebt, dann kommt die Liebe und schließlich hat man den Wunsch, sich mit der Person eine Zukunft aufzubauen. Ich hatte wirklich Glück, dass der Mann den ich geheiratet habe, letztendlich genau so war, wie ich ihn mir vorgestellt hatte."

Den Grund für die Trennung sieht Scarlett in den den häufigen Trennungsphasen, die das Paar durchlebt hat. Sie waren beide nicht bereit, den notwendigen Aufwand zu betreiben, um die Beziehung am Leben zu erhalten. "Beziehungen sind unglaublich schwierig. Die Ehe ist eine Institution, die lebt und atmet. Ich konnte mit den Höhen und Tiefen nicht umgehen. Ich war nicht bereit, daran zu arbeiten" sagt sie.

Nach der Trennung von Ryan Reynolds war Scarlett Johansson für fünf Monate mit dem deutlich älteren Sean Penn liiert und ist jetzt Single. Ryan Reynolds wird seit kurzem mit der Gossip Girl-Darstellerin Blake Lively in Verbindung gebracht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: