Von Stephanie Neuberger 3
Vermisst die Serie

Sarah Tkotsch würde gerne zurück zu "Gute Zeiten Schlechte Zeiten"

Sarah Tkotsch spielte in "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" die Rolle von Lucy Cöster. Dann stieg Sarah freiwillig aus, um sich neuen Projekten zu widmen. Jetzt würde die Schauspielerin gerne wieder zurück zur Serie. Ob der Wunsch in Erfüllung geht, ist aber sehr fraglich.


Zweieinhalb Jahre verkörperte Sarah Tkotsch die Lucy Cöster bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten". Im September 2010 stieg die Schauspielerin freiwillig bei der Dailysoap aus. Sie wollte sich neuen Projekten widmen. Fans des TV-Starlets waren über ihren Ausstieg sehr enttäuscht, aber Sarah brauchte neue Herausforderungen. Seit ihrem Ausstieg hat sie ein Buch mit dem Titel "Ich bin dagegen und das aus Prinzip" auf den Markt gebracht. Außerdem arbeitet sie als Synchronsprecherin. Projekte als Schauspielerin werden Sarah derzeit nicht angeboten. "Ich synchronisiere ab und zu und arbeite an einem Buch. In Sachen Schauspielerei habe ich leider gerade kein aktuelles Projekt", sagte die 24-Jährige der BZ.

Vielleicht verspürt Sarah Tkotsch deshalb den Wunsch, sich wieder schauspielerisch bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" zu betätigen. Sie würde sich auf jeden Fall freuen, wenn ihr eine Rückkehr angeboten würde. Denn die Zeit bei "GZSZ" verbindet Sarah mit guten Erinnerungen. "Ich würde auf jeden Fall wieder einsteigen. Das war eine wirklich schöne Zeit. Ich habe da tolle Erfahrungen gemacht."

Doch es sieht nicht danach aus, als würde Sarahs Wunsch in Erfüllung gehen. Für Lucy Cöster ist derzeit keine Rückkehr eingeplant. Ein Sprecher von RTL lässt den Traum von Sarah Tkotsch in einer Stellungnahme gegenüber der Zeitung platzen. "Das Engagement von Sarah Tkotsch bei GZSZ endete mit Folge 4563“, so Sprecher Frank Pick. „Eine Rückkehr zu GZSZ von Sarah Tkotsch ist derzeit nicht geplant."

Es bleibt also abzuwarten, was die Zukunft für Sarah bringt. "GZSZ" ist offenbar derzeit keine greifbare Option.


Teilen:
Geh auf die Seite von: