Von Kati Pierson 3
Brandes legt nach

Sarah-Stephanie lebt mit "Herzkommando"

Sarah-Stephanie ist süße zwölf Jahre alt - als sie mit dem Nockalm Quintett den Grand Prix der Volksmusik 2002 gewinnt. Jetzt wagte die Österreicherin mit einem eigenen Album ein Comeback. "Herzkommando" ist der Titel und es bietet einiges.


"Herzkommando" bietet eigentlich alles, was das Schlager-Herz begehrt und dazu sieht sie noch verdammt gut aus. Wenn man das Album so hört, kann man sich des Eindrucks nicht erwähren, dass sie darauf die Geschichte einer großen Liebe erzählt. Vom Anfang bis zum Ende. Eigentlich könnte man alle Titel auch auf viele andere Ereignisse im Leben beziehen: Freundschaften und gemeinsame Pläne und Ziele.

"Du hast den Sternenstaub für mich geraubt" ist die Zusammenfassung von allen Versprechnungen, die man glaubte auch zu erhalten. Dann fallen einem wieder Details der Geschichte ein. Das Gefühl am Anfang, dass man nicht beschreiben kann, aber das jeder kennt. Man fühlt den anderen schon näher kommen, obwohl man nichts von ihm weiß. Das "Herz übernimmt (das) Kommando".

"Sie liebt sie" ist der Ausreißer, oder doch nicht? Dieser Titel thematisiert die Liebe zwischen zwei Frauen. Genauer gesagt das entstehende Gefühl! Den Beginn der Liebe!

Aber jedes Hochgefühl geht einmal und was bleibt sind Erinnerungen. Erinnerungen an einen "Eiskalte(n) Sommer" und die "Nebel in Rom". Aber auch Erinnerungen an Zweifel, die immer wieder auftauchen und die Frage, ob "Der Glaube an uns zwei" stark genug ist.

Wenn die Zweifel gewinnen und man nicht drüber spricht oder aneinander vorbei, trennt man sich und meist zögert man diese Trennung viel zu lang hinaus. "Der bittersüße Geschmack" im Augenblick des Abschiednehmens und die letzten Lügen, die man als Wahrheiten verkauft. Man hat es nicht gewollt und kann sich des Gefühls nicht entziehen, dass es für immer gereicht hätte. Hätten nur  beide Seiten selbst getan, was sie vom jeweils anderen erwartet haben.

"Irgendwer weint um Dich", wenn Deine Welt zerbricht. Egal wie weit weg, er steht zu Dir und fühlt mit Dir. Man wird zum "Träumer" von Vergangenen, aber auch von eigenen neuen Wegen. Irgendwann trifft man sich wieder und redet über die Vergangenheit. Dabei kommt auch meist die Frage auf "Bist du der der einsam ist".

"Mit geschlossenem Visier" geht man in Zukunft auf etwas Neues zu. Aber die Angst wieder verletzt zu werden und die Angst wieder enttäuscht zu werden, die bleibt. Nach vielen Jahren fragen dann die Freunde "Kennst Du noch seinen Namen" und dann fällt einem alles wieder ein. Also kann man die CD gleich wieder von vorne hören.

Denn "Vielleicht eines Tages seh'n wir uns wieder, Vielleicht bleibt ja doch ein Wimpernschlag heil. Vielleicht setzt der Fährmann ein letztes Mal über, vielleicht bleibt der Traum ja doch ungeteilt."

Sarah-Stephanie's Album kommt auch aus dem Hause des Erfolgsproduzenten David Brandes, der auch Olaf Berger gerade mit seinem Titel "Wenn Dein Blick eine Nacht verrät" auf den ersten Platz der AIRplay-Charts katapultiert hat und mit ihm ebenfalls ein Konzeptalbum veröffentlichen wird. Bei "Herzkommando" ist seine Handschrift unverkennbar und macht Lust auf mehr. Die Stimme der Österreicherin kann es jedenfalls locker mit den großen im Schlager aufnehmen und die Titel sind jetzt schon hitverdächtig. Ein Nr-1 Hit ist also nur eine Frage der Zeit. Merken Sie sich also den Namen: Sarah-Stephanie.


Teilen:
Geh auf die Seite von: