Von Kathy Yaruchyk 0
Ihre Zukunftspläne

Sarah Knappik bekommt eigene Fernsehsendung

Sie ist wieder zurück: Sarah Knappik. Lange Zeit hat man nichts von der Superblondine mit der Berliner Schnauze gehört, doch jetzt meldet sie sich zurück und erzählt über ihre großen Zukunftspläne.


Durch ihre Teilnahme an der Model-Castingshow "Germanys Next Topmodel" wurde Sarah Knappik (25) berühmt. Damals erlangte die Blondine mit der großen Klappe, vor allem durch ihre originellen Sprüche, wie "Zack die Bohne", mediale Aufmerksamkeit.

Später war Sarah im "Dschungelcamp", wo sie jedoch eher durch ihr zickiges Verhalten auffiel. Nach einigen Tagen verließ sie dann freiwillig das Camp.

Dem Onlineportal "klatsch-tratsch.de" erzählt die Superblondine, was sie in Zukunft so alles vorhat.

Derzeit stellt sie gemeinsam mit dem Münchner Unternehmen "wywy" die sogenannte “Second Screen-App für iPhones” vor. Mit dieser App wird es den Zuschauern in Zukunft möglich sein beim Fernsehen programmbegleitend zu chatten.

"Es ist einfach praktisch, wenn man eine Sendung guckt und parallel mit anderen Leuten darüber lästern oder witzige Sprüche reißen kann. Man kann die Sendung selber noch besser machen, als sie eigentlich ist", so Sarah über die neue App.

Doch das war noch nicht alles, denn die 25-Jährige hat sich für das Jahr 2013 einiges vorgenommen: "Ja, also ich habe eine ganze Menge neuer Projekte am Start. Bald kommt meine erste, eigene Fernsehsendung und außerdem habe ich auch noch ein paar andere TV-Projekte abgedreht. Es wird noch was zur Weihnachtszeit kommen. Das wird sehr lustig." Um was es da genau gehen soll, hat sie jedoch noch nicht verraten.

Im letzten Jahr hatte sich das Model zurückgezogen, Kraft gesammelt, an sich gearbeitet und ihre Zukunft geplant. "Ich habe mich so ein bisschen zurückgezogen, weil ich ein bisschen Zeit für mich gebraucht habe" so Sarah. Dann sind wir mal gespannt, was so alles kommt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: