Von Mark Read 0

Sarah Engels und ihre wilde Vergangenheit


Sarah Engels hat es geschafft. Sie hat sich mit ihrer tollen Stimme und ihrem Ehrgeiz bei "Deutschland sucht den Superstar" bis ins Finale gesungen. Dort musste sie sich Pietro Lombardi geschlagen geben. Doch auch wenn sie verloren hat, hat Sarah in Pietro immerhin eine große Liebe gewonnen. Trotz der Niederlage schwimmt die Sängerin auf der Erfolgswelle. Dabei sah es keineswegs immer so aus, als könnte Sarah Engels den richtigen Weg im Leben einschlagen.

In einem Interview mit der Bravo verriet die "DSDS"-Zweitplatzierte, dass sie in ihrer Schulzeit die falschen Freunde hatte.

Ihre damaligen Freunde schwänzten die Schule und haben viel Unsinn gemacht. Die Sängerin betonte aber, dass sie sich aus solchen Aktionen immer herausgehalten hat. "Sie haben viel Stress gemacht, pöbelten oft rum und meinten zu anderen: 'Was guckst du?' Das fand ich zwar cool, aber aus Schlägereien habe ich mich rausgehalten. Ich habe eingesehen, dass es der falsche Weg ist, und den Kontakt zu ihnen abgebrochen", so Sarah.

Zum Glück, denn sonst wäre ihre Karriere wohl anders verlaufen. Heute sieht Sarahs Leben anders aus. Die sympathische junge Frau steht in der Öffentlichkeit und hat nur zwei Wünschen: Für immer Musik zu machen und mit Pietro Lombardi zusammen zu bleiben. Dies lässt sich auch verbinden, denn die Beiden planen ein gemeinsames Album, nachdem ihre erste Single "I Miss You" bereits sehr erfolgreich ist.

"Geplant ist außerdem ein Album gemeinsam mit Pietro, das sieht schon mal sehr gut aus." Sarah Engels hat allem Anschein alles erreicht, was sie sich gewünscht hat. Hoffentlich geht es für die Sängerin so erfolgreich weiter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: