Von Mark Read 0

Sarah "Dingens" Knappik - Von der Dschungelkandidatin zur Rapperin


Die von den einen geliebte und den anderen gehasste Sarah Knappik machte im Dschungel ja eher durch Wehleidigkeit und nicht sonderlich großer Glaubwürdigkeit auf sich aufmerksam. Zum einen, da sie urplötzlich Vegetarierin wurde, als es darum ging Tierisches zu essen. Zum anderen warf sie die Behauptung in den Raum, dass Jay Khan schwul sei, was dieser auffällig heftig bestritt.

Er habe sie vor dem Dschungel gefragt, ob es nicht eine super Show wäre, wenn die beiden im Dschungel auf "Pärchen" machen würden. Dadurch haben sich in der Öffentlichkeit, sowie im Dschungel, zwei Seiten gebildet. Pro Jay/Anti Sarah Knappik und Anti-Jay/Pro Sarah Knappik. Wie dem auch sei, wandeln nun alle ehemaligen Teilnehmer mehr oder auch weniger wieder auf Erfolgswegen.

Jay Khan und seine "große Liebe" Indira brachten jeweils eine Single auf den Markt, der Dschungelkönig ist auch hier und da zu sehen und Sarah "Dingens" Knappik hat auch vor nicht allzu langer Zeit damit "gedroht", dass man von ihr wieder mehr hören wird. In diesem Fall trifft "Hören" auch wirklich zu. Denn sie hat einen Rap aufgenommen. Diesen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und hab ihn am Ende des Artikels angehängt.

Kitty Kat - Kein Ghettokind (Vs. Sarah Knappik) In dem Song beschimpfen die beiden sich zusammengefasst ein bisschen. Kitty Kat meint gleich zu Beginn: "Sarah Knappik, auf Chicks wie dich kack ich" und dass sie kein Ghettokind sei. Sarah gibt ihr darauf hin recht, meint aber dass sie so gerne Rapperin wäre. Hier ist Kitty Kat nicht einmal eine völlig Unbekannte. Sie brachte bereits ihr zweites Album raus und hat bereits mit Künstlern wie Xavier Naidoo zusammengearbeitet. Aber hört

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: