Von Mark Read 0

Sarah Connor und Marc Terenzi sind geschiedene Leute


Die Ehe von Sarah Connor und Marc Terenzi wurde nun im zweiten „Anlauf“ geschieden. Was so vielversprechend, romantisch und glorreich begann endete schon nach wenigen Jahren ganz unspektakulär vor dem Scheidungsrichter Detlef Lauhöfer. Die Ehe wurde heute, am Mittwoch in Abwesenheit der Popsänger vor dem Amtsgericht in Wildeshausen für beendet erklärt. Zur Erleichterung Sarah Connors und Marc Terenzis mussten sie beide nicht vor Gericht persönlich erscheinen. Somit musste sich Sarah „in love“ nicht in der Öffentlichkeit zur Scheidung äußern. Wäre ja vielleicht auch nach all dem öffentlichen Zelebrieren der „großen Liebe“ ein wenig peinlich gewesen.

Zum ersten Scheidungstermin, der zum 12. Februar vorgesehen war, erschien der „Gatte“ Marc Terenzi nicht. Er hatte wohl seinen Flug verpasst, sagt man. Sarah war zuverlässig und anwesend. Man bestellte Marc dann zu einer Anhörung in seinem Wohnort Donaueschingen zum Amtsgericht. So konnte man die Trennung schriftlich regeln.

Aus der Ehe gehen zwei gemeinsame Kinder hervor, die in der Obhut der Mutter bleiben werden. Ganze 6 Jahre hielt diese „Traumehe“. Man erinnert sich noch gut daran, das die Vorbereitungen zur kirchlichen Trauung im Jahre 2005 unter dem Titel: „Sarah und Marc in Love“ gedreht wurde. Komisch ist allerdings, dass die Fortsetzung des „Schmökers“ unter „Sarah und Marc Crazy in Love“ im Sommer 2008 vom gleichen Sender ausgestrahlt wurde. Die Trennung wurde nämlich schon im Oktober 2008 offiziell von den Popstars bekannt gegeben.

So crazy scheint die Liebe ja dann wohl doch nicht gewesen zu sein! Oder vielleicht gerade deshalb …?


Teilen:
Geh auf die Seite von: