Von Stephanie Neuberger 0
Nicht mehr Teil der Jury?

Sarah Connor: Kehrt sie "X-Factor" den Rücken?

Sarah Connor saß zwei Jahre in der Jury der deutschen Castingshow "X-Factor". Auf der Suche nach neuen Gesangstalenten gab Sarah für ihre Kandidaten alles. Nun erklärte die Sängerin, dass sie noch nicht weiß, ob sie in der dritten Staffel in der Jury sitzen wird.


Gerade erst ist das Finale von "X-Factor" vorbei, schon wird über eine dritte Staffel spekuliert. Auch die Juryfrage steht erneut im Raum. Sarah Connor erklärte der Zeitschrift In, dass sie noch nicht wüsste, ob sie auch in der nächsten Staffel in der Jury sitzen wird. Aber Sarah denkt nicht etwa ans Aufhören, weil es ihr keinen Spaß macht, sondern weil sie glaubt, dass die letzte Staffel nicht übertroffen werden kann. Entschieden ist aber noch nichts! "Die Arbeit bei 'X Factor' macht mir großen Spaß. Besonders in diesem Jahr war die Arbeit mit Nica & Joe sehr inspirierend und intensiv. Ich kann mir kaum vorstellen, wie das noch zu übertreffen ist. Aber ich habe ja auch noch etwas Zeit, das zu entscheiden", sagte die 31-jährige. Noch müssen sich Fans keine Sorgen machen.

Nach dem Finale von "X-Factor", das im übrigen David Pfeffer gewann und nicht der Act von Sarah, ging die Sängerin sofort wieder ins Hotel zu ihrer Tochter Delphine (3 Monate). Diese Staffel der Castingshow war sicherlich besonders anstrengend für Sarah, da sie die Castings hochschwanger absolvierte. Vor den Live-Shows kam dann ihre Tochter zur Welt. Im Interview dankt die dreifache Mama auch ihrem Lebensgefährten Florian Fischer, ihrer Mutter und ihren Kindern, dass alles reibungslos während der Show geklappt hat.

Langeweile kommt bei Sarah Connor auch nach "X-Factor" nicht auf. "Als Mutter von drei Kindern ist das Wort ,Auszeit' eine Definitionssache. Ich habe einen Haushalt und drei Kinder und zwei Hunde. Da ist ganz schön Action angesagt", erklärt sie.


Teilen:
Geh auf die Seite von: