Von Stephanie Neuberger 0
Modelalltag harmloser

Sara Nuru: "Germany's Next Topmodel" hat wenig mit Realität zu tun

Sara Nuru gewann vor einigen Jahren "Germany's Next Topmodel". Seitdem verfolgt die 22-Jährige ihre Karriere. In einem Gespräch erklärt Sara nun, das "GNTM" viel extremer und härter ist als der wahre Modelalltag.


Sara Nuru gewann 2009 "Germany's Next Topmdel" und zierte unter anderem das Cover der "Cosmopolitan". Seit ihrem Sieg bei der Castingshow arbeitet Sara erfolgreich als Model. Die 22-Jährige konnte sogar eine Rolle in einem Kinofilm von Otto ergattern. Nachdem ihr Sieg nun schon ein paar Jahre zurückliegt, kann Sara bewerten, ob der Modelalltag wirklich so hart ist, wie in "Germany's Next Topmodel" dargestellt. Heidi Klum möchte in ihrer Sendung die Mädchen auf die harte Realität im Modelbusiness vorbereiten. Daher müssen die Kandidatinnen immer wieder extreme Challenges und Castings überstehen.

Sara weiß mittlerweile, dass ihr Alltag als Model nicht so anstrengend ist, wie sie es in "GNTM" gelernt hat. "Das ist eine Fernsehshow, die mit der Realität nur wenig zu tun hat, der Model-Alltag ist wesentlich harmloser", sagte sie im Interview mit "dapd". Erst nach der Show beginnt das wahre Leben und Alltag als Model. Ohne die Hilfe von Heidi Klum müssen sich dann die ehemaligen Kandidaten behaupten. So erging es auch Sara Nuru, die sich dank der Show für extreme Situationen gut gerüstet fühlt. "Wenn ich tatsächlich einmal in eine Extremsituation geraten sollte, kann ich sicher viel besser damit umgehen." Eine Situation die für Sara niemals infrage kommen würde, sei ein Nacktshooting. Sich komplett zu entblättern und alles zu entblößen, überlässt das Model lieber anderen.

Im Interview verriet Sara Nuru dann noch, wer ihre Favoritin bei "Germany's Next Topmodel" 2012 ist: "Luisa hat das größte Potenzial."

Und tatsächlich hat es Luisa ins Finale geschafft. Insgesamt sind dort diesmal vier Mädels - nur Sara (natürlich nicht Sara Nuru) musste heim gehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: