Von Mark Read 0

Sandra Bullock sauer auf Ex-Gatten Jesse James


Der armen Sandra Bullock bleibt auch nichts erspart. Dank ihres Exmannes kann sie die schlimme Zeit, in der öffentlich wurde, dass Jesse James sie gleich mehrfach betrog, nicht abschließen. Jesse James sorgt weiterhin dafür, dass er und die Trennung von Sandra Bullock im Gespräch bleiben und die Presse berichtet.

Die neuste Idee von Jesse ist bekanntlich ein Enthüllungsbuch. Dort möchte er seine Sicht der Dinge darstellen. Was Sandra dazu sagt, ist ihm anscheinend völlig egal. Die Schauspielerin muss einfach hinnehmen, dass ihr Ex vermutlich auch private Details aus ihrer Beziehung veröffentlicht.

Ein Vertrauter der Oscar-Preisträgerin hat nun dem Magazin "Closer" verraten, dass Sandra Bullock über das Buch sehr sauer sein soll und keinen Kontakt mehr zu Jesse James haben möchte.

"Er hat sie nicht wegen des Buches vorgewarnt. Sandra wusste nicht einmal, dass die Biographie in Planung war. Sie rastete aus. Sandra kündigte Jesse die Freundschaft, trotz des Wohles der Kinder. Sie entschied, dass sie an sich denken müsse. Sandra kann Jesse nicht mehr ertragen.“ Bisher hatte die 41-jährige zu Jesse James' Kindern, besonders zur 7-jährigen Sunny, einen guten Kontakt. Was daraus wird, ist ungewiss.

Doch James hält an seinem Plan fest und ist entschlossen, das Enthüllungsbuch zu veröffentlichen. Vielleicht möchte er damit sein negatives Bild in der Öffentlichkeit aufpolieren.

"Ich habe ein verrücktes Leben geführt. Viele Dinge haben meinen Weg beeinflusst und ich wollte, dass es eine gute Story wird. Die Leute denken, dass sie alles über mich wissen, aber eigentlich wissen sie nichts. Wenn man diese Biografie liest kennt man die ganze Geschichte.“

Sandra Bullock kann nur tatenlos zu sehen, wie die Geschichte erneut in der Presse und Öffentlichkeit diskutiert wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: