Von Nils Reschke 0
Bum-Bum-Biene!

Sabine Lisicki steht nach Halbfinal-Drama im Endspiel von Wimbledon

Game, Set, Match – Sabine Lisicki! Zum ersten Mal hat nach Steffi Graf eine deutsche Spielerin das Finale von Wimbledon erreicht. Und wie!

Sabine Lisicki nach dem Halbfinale

Sabine Lisicki jubelt: Sieg im Wimbledon-Halbfinale!

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Der Boulevard hat Sabine Lisicki ja ohnehin schon nach ihrem Sensationssieg gegen die Nummer eins der Welt, Serena Williams, ihren Spitznamen verpasst. Wir schließen uns da gerne an: BUM-BUM-BIENE! Das war sensationell, Sabine Lisicki! Zum ersten Mal in ihrer Karriere steht die deutsche Tennisspielerin nun im Finale eines Grand-Slam-Turniers. Und lieferte dabei auch im Halbfinale wieder absolutes Spitzentennis und jede Menge dramatische Momente.

Dabei zeigte die Partie gegen die Polin Agnieszka Radwanska erstaunliche Parallelen zum Match gegen Williams. Den ersten Satz hatte Sabine Lisicki nämlich auch dieses Mal gewonnen, den zweiten Durchgang abgegeben. 6:4 und 2:6 war es ausgegangen. Dann der entscheidende Satz, in dem die 23-Jährige wie schon gegen die Nummer eins 0:3 in Rückstand geriet, aufholte mit ganz viel Kämferherz – und auf einmal beim Stand von 5:4 selbst zum Matchgewinn servierte.

Dramatik im dritten Satz

Doch anders als Serena Williams wollte sich die Weltranglistenvierte (noch) nicht mit der Niederlage abfinden. Ein Tie-Break wird im dritten Satz in Wimbledon nicht gespielt, also wurde es immer dramatischer. Agnieszka Radwanska gab alles, Sabine Lisicki hielt dagegen. Nach fast zweieinhalb Stunden war es dann amtlich: 9:7 gewann Sabine Lisicki den dritten Abschnitt. Well done, wie der Engländer sagt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: