Von Sarah Zuther 0
Sie will wieder schwanger werden

Sabia Boulahrouz: Erstes Interview nach der Fehlgeburt

Anfang Dezember erlitt Sabia Boulahrouz eine dramatische Fehlgeburt. Zwei Monate nach der Tragödie äußert sie sich zum ersten Mal gegenüber der Öffentlichkeit. Das Baby-Drama soll Sabia und Rafael van der Vaart noch enger zusammengeschweißt haben.

Sabia Boulahrouz

Sabia Boulahrouz

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Das Jahr 2013 hätte für Sabia Boulahrouz (36) und Rafael van der Vaart (31) so schön enden können. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit den beiden. Im November gaben sie bekannt, dass Sabia ein Mädchen erwarte und bereits im fünften Monat schwanger sei.

Nach zwei Monaten spricht sie über das Baby-Drama

Doch nur wenige Wochen später verlor sie das ungeborene Baby! Seitdem zog sich die Familie aus der Öffentlichkeit zurück. Nun äußert sich Sabia das erste Mal nach diesem schweren Schicksalsschlag. Im Interview mit der Zeitschrift "Das neue Blatt“ zeigte sich die 36-Jährige entschlossen.

Es hat sie noch mehr zusammengeschweißt

"Nichts im Leben läuft, wie man es geplant hat. Das mussten Rafael und ich auch gerade schmerzhaft erleben. Aber der Verlust hat uns noch enger zusammengeschweißt”, sagte Sabia.

Die Kinder gaben ihr Kraft

Vor allem ihre Kinder Daamin (2) und Amaya (3) aus ihrer Ehe mit Fußballer Khalid Boulahrouz (32) haben Sabia Kraft gegeben: "Für sie habe ich immer weitergemacht. Die zwei um mich zu haben, hat mir sehr geholfen.”

Laut der Zeitschrift ist für Sabia und Rafael das Thema Familienplanung noch lange nicht abgeschlossen. Sie wolle so schnell wie möglich wieder schwanger werden!

Du möchtest mehr News über Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart  erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: