Von Martin Müller-Lütgenau 0
Neuer Paradiesvogel

Ryan Stecken: So "abartig" fand Dieter Bohlen den "DSDS"-Auftritt der "Boy-Tunte"

Am gestrigen Samstag gingen die Castings bei "DSDS" in die zweite Runde. Mit Ryan Stecken aus Hamburg hat die Show auch endlich wieder einen echten Paradiesvogel. Allerdings fand Dieter Bohlen für den Auftritt der Hamburgerin lediglich abfällige Worte.

Daniel Küblböck oder Lorielle London. Deutschlands erfolgreichste Castingshow "DSDS" hatte in den vergangenen Jahren viele skurrile Kandidaten zu bieten. Auch in der elften Staffel geht es wieder hoch her. Am vergangenen Mittwoch schockte Melisa Omeragic die Jury um Dieter Bohlen mit ihrem Auftritt. Am gestrigen Samstag tratt mit Ryan Stecken aus Hamburg dann der erste richtige Paradiesvogel die Bühne.
"Ich bin eine Boy-Tunte" verkündete die 27-Jährige Sängerin stolz, die zum Casting von ihrer "Drag-Frau" Rosa Schlund begleitet wurde. Als Ryan mache sie Sachen, die sie als Sabrina (so ihre richtiger Name) nie machen würde.

Dieter Bohlen findet es "abartig"

Ryan performte samt seinem Anhang den Song "Echt" von "Glasperlenspiel". Lob gab es für den ausgeflippten Auftritt jedoch nicht. "Ich fand eure Performance einfach abartig", machte Bohlen aus seiner Abneigung keinen Hehl.

Ryan Stecken fliegt zum Recall

Doch trotz dreier Nein-Stimmen, ein Ja gab es von Marianne Rosenberg, darf Ryan, alias Sabrina, zum Recall nach Kuba. Möglich macht dies die zusätzliche Fan-Abstimmung im Internet, von der bereits "DSDS"-Veteran Menderes profitieren konnte. Wir fanden Ryans Auftritt alles andere als "abartig" und freuen uns auf weitere "DSDS"-Ausgaben mit dem schrillen Paradiesvogel.
Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de


Teilen:
Geh auf die Seite von: