Von Andrea Hornsteiner 0
Clean erst mit 27

Russell Brand kämpft noch immer gegen seine Drogensucht an

Noch immer kämpft Russell Brand täglich gegen seine inneren Dämonen. Vor zehn Jahren war er noch alkohol-, drogen- und sogar sexsüchtig. Auf seiner Website schrieb der Entertainer jüngst: „Das letzte Mal, als ich Heroin nehmen wollte, war gestern.” Ein Grund sich Sorgen zu machen?


Russell Brand behauptet von sich selbst, dass er seit rund zehn Jahren drogenfrei lebt. Der Entertainer macht seine beängstigende Vergangenheit aber nach wie vor zum Thema. Er will damit auf die Gefahren von Drogen- und Alkoholkonsum aufmerksam machen.

Clean wurde der 37-Jährige laut eigener Aussage, als seine Freundin Amy Winehouse an einer Alkoholvergiftung starb. Der Tod der Sängerin schockte ihn damals so sehr, dass er sein Leben änderte.

"Auf der einen Seite war sie eine brillante Frau, auf der anderen Seite war sie eine gewöhnliche Drogen- und Alkoholabhängige. Wenn ihr Tod auf das Problem aufmerksam macht, aber auch zeigt, dass man das Problem lösen kann, denke ich, ist das alles nicht vergebens“, so Russell Brand in einem Interview.

Er selbst wird wohl sein Leben lang kämpfen müssen: "Für mich ist es normal, Drogen zu nehmen. Es fällt mir nicht leicht, keine zu nehmen."

Selbst "vor ein oder zwei Wochen" soll der Engländer das starke Verlangen nach Drogen gehabt haben. Weil er gestresst gewesen sei, wollte er am liebsten mit Heroin "entspannen". "Dann habe ich realisiert, dass das furchtbare soziale Auswirkungen haben würde."

Regelmäßige und kostenlose News zu diesem Thema bekommt ihr bei Anmeldung für unseren Newsletter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: