Von Anja Dettner 0
„Ron Weasley"-Darsteller

Rupert Grint räumt mit lustigem „Harry Potter"-Gerücht auf

Rupert Grint

Rupert Grint

(© Getty Images)

„Harry Potter und der Gefangene von Askaban“-Regisseur Alfonso Cuarón gab den Darstellern während den Dreharbeiten des Films eine Zusatzaufgabe auf, um die Rolle noch besser zu verinnerlichen. Doch nicht alle „Harry Potter“-Stars erledigten die Aufgabe...

Lustige Aktion! Regisseur Alfonso Cuarón (54) überlegte sich während den Dreharbeiten des dritten „Harry Potter“-Filmes eine Hausaufgabe für die Darsteller: Alle sollten ein Essay über ihren gespielten Filmcharakter verfassen. Gerüchten zufolge soll Rupert Grint (27) damals nichts abgegeben haben - mit diesem Gerücht räumte der Schauspieler jetzt humorvoll auf. Gegenüber der „Huffington Post“ bestätigte Rupert Grint: „Ja, es ist wahr!“. Damals war der Rotschopf erst 15 Jahre alt und hatte zu der Zeit mit seinen „General Certificate of Secondary Eduaction Exams“ zu kämpfen. Diese sind üblich für britischen Schüler in diesem Alter.

Die anderen Hauptdarsteller

Die anderen Schauspieler schrieben äußerst fleißig: Daniel Radcliffe (26) natürlich über „Harry Potter“, Emma Watson (25) über „Hermine Granger“. Emma machte es ihrer strebsamen Figur „Hermine“ gleich und verfasste stolze 16 Seiten. Daniel fasste sich auf einer Seite kurz. Und Ruper Gringt? Der gab gar kein Essay ab! Regisseur Alfonso nahm ihm das aber nicht übel, denn dieses Verhalten ähnelte seinem gespielten Charakter „Ron Weasley“, der immer nur Flausen im Kopf hat, sehr.

Die sind aber erwachsen geworden! Die „Harry Potter“-Stars im Vergleich zu heute und früher...

Quiz icon
Frage 1 von 11

"Harry Potter" Quiz Was sind "Muggels"?