Von Nils Reschke 0
Prügelknaben im Ring

Runde eins: David Haye und Dereck Chisora beschimpfen sich aufs Übelste

Der Fight steigt zwar erst am Samstag. Doch schon jetzt dürfen sich Boxfans über den verbalen Schlagabtausch freuen, den sich die beiden Schwergewichtler David Haye und Dereck Chisora vor ihrem Kampf im Upton Park liefern.


Dort, wo sonst West Ham United auf Torejagd geht, soll in London die Entscheidung fallen, wer von den beiden Rüpeln David Haye und Dereck Chisora unter dem Motto „Lisensed to thrill“ denn nun tatsächlich der bessere Boxer ist. Am Samstag Abend steigt der große Fight, in Deutschland überträgt der Pay-TV-Sender Sky live. Die handgreifliche Auseinandersetzung jedenfalls, die sich beide im Februar in München lieferten, fand bis auf einen handfesten Skandal noch keinen Sieger.  „Nach der Prügelei dachte ich nur, ich muss den Kerl kriegen, egal ob im Ring oder außerhalb“, erklärt Dereck Chisora im Vorfeld des Kampfes.

Und David Haye ließ nicht lange mit der passenden Antwort auf sich warten: „Eigentlich dachte ich, ich hätte Dereck Chisora in München eine Lehre erteilt, aber offensichtlich reicht das noch nicht“, meinte der Schwergewichtler. „Wenn er dafür bezahlen und in der Öffentlichkeit niedergeschlagen werden will, dann gebe ich ihm diese Möglichkeit“, fügte Haye frotzelnd hinzu. Für Schlagzeilen sorgte auch ein Interview von David Haye in der Sportbild. Da empfahl Haye seinem Widersacher den Besuch eines Psychiaters. „Er sollte sich nach dem Kampf behandeln lassen und sich eine Einschätzung seines Geisteszustandes einholen. Um sicherzustellen, dass er keine Gefahr für sich und andere darstellt.“

So was will Chisora natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Der 28-jährige Boxer teilte auch kräftig aus: „Hayes Verhalten ist einfach mies. Er hat ein großes Maul.“ Wenn es darauf ankäme, würde er im Ring ohnehin nur weglaufen. Chisora wurde die Lizenz vom britischen Boxverband entzogen, weswegen er nun mit adäquaten Papieren aus Luxemburg in den Ring steigen wird. Ebenso übrigens wie sein Rivale David Haye. Dass es bei diesem Kampf zwischen den Seilen tatsächlich sauber zugehen könnte? Angesicht dieses Vorgeplänkels mag man nicht so recht daran glauben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: