Von Martin Müller-Lütgenau 0
Rolle Rückwärts

RTL-Sprecher: Michael Wendler darf nicht zurück ins "Dschungelcamp"

Der Ausstieg von Michael Wendler aus dem "Dschungelcamp" hält Deutschland weiter in Atem. Am gestrigen Dienstag dann die überraschende Kehrtwende: Der 41-Jährige will zurück ins Camp. Doch RTL schiebt dem geplanten Comeback einen Riegel vor.


Michael Wendler polarisiert auch nach seinem Ausstieg aus dem "Dschungelcamp" die Republik. Zunächst ließ es sich der 41-Jährige im Hotel mit einem Burger und einem Steak gutgehen. Doch dann ließ der Schlagersänger die Bombe platzen: Nach eigener Aussage würde der Wendler gerne ins Camp zurückkehren. Doch daraus wird nichts.

"Wendler wird definitiv nicht ins Camp zurückkehren", erklärt RTL-Sendersprecher Claus Richter gegenüber dem Kölner "Express".

Michael Wendler muss bis zum 4. Februar in Australien bleiben

Fakt ist: Der Wendler kann trotz seines Ausstiegs nicht zurück nach Deutschland. "Aus vertraglichen Gründen muss Wendler definitiv bis zum 4. Februar in Australien bleiben", erklärt Manager Markus Krampe gegenüber Bild. Kehrt er früher in die Heimat zurück, droht ihm sogar eine Vertragsstrafe.

Hat sich der Schlagerstar also ein klassisches Eigentor geschossen? Immerhin kann er sich in den kommenden beiden in einem derzeit geheimen Luxushotel verwöhnen lassen. Ob er seiner Karriere mit dem Ausflug nach Australien einen Gefallen getan hat, darf zumindest bezweifelt.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de


Teilen:
Geh auf die Seite von: