Von Victoria Heider 0
Posch vs. Wendler

RTL-Anwalt Christopher Posch öffnet die "Akte Michael Wendler"

Die Klage zweier ehemaliger Fans von Michael Wendler hat eine riesige Hasstirade auf ihn ausgelöst. Die Damen waren komplett ratlos. Zum Glück kam ihnen der RTL-Rechtsanwalts Christopher Posch zu Hilfe. Endlich bezieht auch Michael Wendler persönlich Stellung zu dem Fall.


Wegen der Streitigkeiten mit Sylvia Simbeck und Nadine Simbeck hat Michael Wendler einen enormen Imageschaden erlitten. Ursache des Zwistes war der Wunsch der beiden Wendler-verrückten Sächsinnen, ein "Michael Wendler Fancafé" auf Mallorca zu eröffnen. Dafür brauchten sie von ihm das Recht seinen Namen zu benutzen. Für 100.000 Euro stimmte er zu, dass Mutter und Tochter seinen Namen für ihr Café hernehmen dürften. Sie sollten 40.000 Euro im Voraus zahlen. Das taten sie auch, nur leider stellte sich dann heraus, dass der Wendler gar nicht die Befugnis hatte die Rechte zu verkaufen. Das Geld bekamen die Frauen nicht zurück und das Projekt war gestorben.

Aus Fans wurden Feinde und die Klage gegen Michael Wendler folgte. Dabei ließen sie sich von dem RTL-Anwalt Christopher Posch unterstützen. Herr Posch versteht sein Handwerk gut und schaffte es den Prozess zu gewinnen. Sylvia und Nadine Simbeck kamen aus dem Vertrag heraus und die Anzahlung wurde ihnen zurück gezahlt.

Nun sendet RTL ein Christopher-Posch-Spezial. Darin wird die "Akte Wendler" noch einmal aufgerollt. Das Besondere: Michael Wendler, der sich bis jetzt zu dem Thema nicht geäußert hat, wird sein Schweigen brechen. Etwa zwei Jahre hat Posch darauf gewartet, mit dem "König des Pop-Schlagers" reden zu können. Der Wendler hat ihn nun auf seine Ranch in Dinslaken eingeladen und steht ihm Rede und Antwort.

Wer wissen möchte, wie das Gespräch verläuft, sollte sich am 08.05.13 um 20.15 Uhr auf RTL "Christopher Posch Spezial-Die Akte Wendler" anschauen.

Für mehr Promi-Nachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: