Von Lena Gulder 0
Cressida Bonas: Nachhilfe

Royaler Benimm-Kurs für Prinz Harrys Freundin Cressida Bonas

Man angelt sich nicht einfach so einen Prinzen. Das bekommt jetzt auch Cressida Bonas zu spüren. Die Freundin von Prinz Harry wird sich einem Benimm-Kurs unterziehen müssen, falls es zwischen den beiden was Ernsteres wird. Was man da wohl lernt?


Prinz Harry (28) klagte einmal in einem Interview, dass es als Prinz schwer sei eine Frau zu finden. Die Damenwelt fühlt sich oftmals überfordert mit den ganzen Verpflichtungen, die mit dem Prinzessinnen-Dasein verbunden sind. Nachdem wir jetzt erfahren haben was eine zukünftige Adlige alles lernen muss, bringen wir irgendwie Verständnis für die Zweifel der Adels-Anwärterinnen auf.

Ein Insider verriet nun dem "Look"-Magazin, was auf Cressidas Bonas (24) alles zukommen könnte. So erhält sie eine Art royalen Knigge-Kurs in dem sie lernt richtig zu sitzen, zu dinieren, aus dem Auto auszusteigen und sich in der Öffentlichkeit korrekt auszudrücken. Doch damit nicht genug. Auch der Style der Bankiers-Tochter soll angepasst werden. Dabei sollen ihr Harrys Schwägerin Herzogin Kate und seine Cousine Prinzessin Eugenie mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Selbst dann ist Cressida Bonas noch nicht ausreichend vorbereitet auf ein Leben an der Seite von Prinz Harry. Es wird ihr auch noch eingebläut ihre Privatsphäre vor allem im Internet zu schützen. Außerdem müsse sie darauf achten gegenüber Fremden so wenig wie möglich über ihr Privatleben zu verraten.

Klingt ziemlich hart für ein selbständiges, aufstrebendes Model. Vielleicht war auch das der Grund dafür, dass Cressida Bonas bereits erste Zweifel an der Beziehung zu ihrem Prinzen hegte. Wir sind gespannt in welche Richtung sich die Beziehung entwickeln wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: