Von Kati Pierson 0
Neues Album

Rosanna Rocci ist zurück und hat "Glücksgefühle"

Rosanna Rocci ist zurück mit ihrem neuem Album "Glücksgefühle". Wir haben es uns angehört und sagen euch, warum es sich lohnt auch einmal selber reinzuhören.


Wem oder was Rosanna Rocci diese "Glücksgefühle" wohl verdankt? Ihrem neuen Lebensgefühl? Ihrem neuen Management? Ihrem neuen Produzenten Michael Buschjan? Den neuen und alten Songautoren? Ihrer eigenen Courage zum Schreiben eigener Songs? - Eine Mischung aus allem dürfte bei der Perfektionistin wahrscheinlich sein.

Diese Mischung findet sich dann auch auf dem neuen Album "Glücksgefühle" wieder. "Ole Ola (Heißer als Fieber") und "Perche" sind zwei peppige Songs mit einem feurigen Text. "Tretboot in der Nacht" und "Come stai" bringen mediterranes Flair und sinnliche Erotik auf den Silberling. Romantisch wird es bei "Die wahre Liebe", "Bis ans Ende meiner Träume" und "Angeli In Volo".

Für Gänsehaut-Feeling und Kribbeln im Bauch sorgen die beiden Duette "Non Amarmi" mit Gino Castelli und "Stern der Liebe" mit Ehemann Michael Morgan. Heiter und sonnig wird es bei den "La Vita E Bella", den sie selbst mitgeschrieben hat, und "Du bist kein Americano".

Zurück zu den Wurzeln geht es mit "Chaka, Chaka". Ihren größten und internationalen Erfolg hat die Sängerin neu aufgenommen und als Bonustrack mit auf das Album gepackt. Ihre Entdeckerin Hanne Haller hatte diesen für die damals 23-jährige Italienerin geschrieben. Aber "Back to the Roots" heißt es auch beim letzten Titel des Albums "Tarantella".Hier hat die Sängerin nicht nur einen Titel aus ihrer Kindheit eingesungen, sonder auch wieder ihr Organetto herausgeholt.

Dieser Silberling ist pures italienisches Temprament und es wirkt selbst bei anderen Völkern und erzeugt nur noch "Glücksgefühle". Ein rund um gelungenes Album.

Prädikat: Besonders empfehlenswert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: